Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Jauchs Krawatte in Potsdam unterm Hammer
Brandenburg Jauchs Krawatte in Potsdam unterm Hammer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 11.02.2016
Günther Jauch Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Eine Krawatte von Günther Jauch (59) kommt demnächst für den guten Zweck unter den Hammer. Der Showmaster hatte in seiner RTL-Quizshow „Wer wird Millionär?“ vor wenigen Wochen dem Kandidaten Leon Windscheid eine Bitte erfüllt und ihm seinen Anzug samt Schlips geschenkt. Der 27 Jahre alte Doktorand hatte bei Jauch zuvor die letzte Frage richtig beantwortet und die Million abgeräumt. Die rote Krawatte soll nun auf der Benefiz-Veranstaltung „Brandenburg Ball“ Ende Februar in Potsdam versteigert werden, wie eine Sprecherin des Ballbüros am Donnerstag sagte. Der Erlös fließt an die „Til Schweiger Foundation“.

Windscheid wird dem Schlips ein bisschen hinterhertrauern, wie er sagte: „Auch wenn ich die Millionen-Krawatte von Günter Jauch gerne selbst behalten hätte, denn sie ist das einzige was mir von seinem Outfit passt, freue ich mich auf die Versteigerung und hoffe auf einen hohen Erlös.“

Von MAZonline

Brandenburg Tödlicher Zugunfall in Bad Aibling - Bahnunglück: Brandenburger saß im Cockpit

Bei dem verheerenden Zugunglück im bayrischen Bad Aibling ist auch ein Brandenburger ums Leben gekommen. Laut Polizei handelt es sich bei dem Todesopfer um einen 38-Jährigen aus Spremberg im Spree-Neiße-Kreis.

11.02.2016
Brandenburg Unternehmen in Berlin und Brandenburg - Unternehmer in Hochstimmung:

In Brandenburg und Berlin wollen die Unternehmen zusätzliche Stellen schaffen und mehr investieren. Der Konsumklimaindex ist mit 135 Punkten auf den Höchstwert seit 1995. Dennoch warnen die Industrie- und Handelskammern beider Länder vor Euphorie: Die Risiken bleiben.

14.02.2016
Brandenburg Prozess am Landgericht Potsdam - Freispruch für den IS-Sympathisanten

Wann beginnt eine terroristische Straftat? – Jedenfalls nicht allein mit der Absicht, entschied am Donnerstag das Landgericht Potsdam. Einem Asylbewerber wurde vorgeworfen, dass er sich in Syrien dem sogenannten Islamischen Staat anschließen wollte. Der junge Mann ist freigesprochen worden.

11.02.2016
Anzeige