Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Jetzt: Frankfurt (Oder) als Erstaufnahmestelle

Unterbringung in Messehallen Jetzt: Frankfurt (Oder) als Erstaufnahmestelle

Mittwoch kam die Nachricht für Brandenburg an der Havel, Donnerstag für Frankfurt (Oder): Kurzfristig werden notdürftige Erstaufnahmestellen in den Städten eingerichtet. In der Oderstadt sollen bereits am Wochenende die ersten Asylsuchenden eintreffen. Sie werden in Messehallen untergebracht.

Voriger Artikel
Radweg „Deutsche Einheit“ führt durch Mark
Nächster Artikel
Sozialministerin startet Pflegeoffensive

Flüchtlinge in Schönefeld. Für 300 geht es am Wochenende nach Frankfurt (Oder).

Quelle: dpa-Zentralbild

Frankfurt (Oder). In Potsdam gibt es bereits ein Erstaufnahme-Notquartier, in Brandenburg an der Havel wird gerade mit Hochdruck an einem gearbeitet und nun folgt ein weiteres: Das Land Brandenburg richtet in Frankfurt (Oder) wegen der großen Zahl neuer Flüchtlinge eine provisorische Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber ein.

Messehalle für 300 Flüchtlinge

Eine Messehalle soll in der Oderstadt für die Aufnahme von mindestens 300 Flüchtlingen vorbereitet werden, teilte der Sprecher des Innenministeriums Ingo Decker am Donnerstag mit. Mit der Belegung soll voraussichtlich schon an diesem Wochenende begonnen werden.

Täglich ein Sonderzug mit Flüchtlingen: Weitere Infos zur Erweiterung der Erstaufnahmestelle im Land Brandenburg>>

Nicht mehr im Gespräch ist dagegen eine Einrichtung der Messehallen in Cottbus für die Erstunterbringung von Asylbewerbern. Wegen dort beginnender Bauarbeiten kommt eine Nutzung der Hallen nicht in Frage, hieß es nach einer Beratung des Koordinierungsstabes Asyl des Landes in Potsdam.

7000 Flüchtlinge allein im September

Das Land Brandenburg steht derzeit unter Druck. 7037 Flüchtlinge seien insgesamt im Monat September aufgenommen worden, teilte Innenminister Karl-Heinz Schröter am Donnerstag mit. In den ersten neun Monaten dieses Jahres sind damit bereits 17.189 Asylsuchende nach Brandenburg gekommen. Nimmt der Zustrom nicht ab, und danach sieht es aus, wird das Land dieses Jahr mehr als 30.000 Flüchtlinge aufnehmen. Die Kapazitäten liefert die offizielle Erstaufnahmestelle Eisenhüttenstadt nicht. Dort sind gegenwärtig bereits sämtliche Kapazitäten ausgereizt.

Von Donnerstag bis Montag werden in Brandenburg 1025 Flüchtlinge erwartet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg