Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg So feiert Brandenburg den Karneval
Brandenburg So feiert Brandenburg den Karneval
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 11.02.2018
Tänzer vom „Kolkwitzer Carneval Club“ nehmen am Karnevalsumzug „Zug der fröhlichen Leute“ teil. Quelle: dpa
Potsdam, Cottbus

Das Wochenende stand ganz im Zeichen des Karnevals. Bevor die närrische Zeit am Aschermittwoch endet, wurde in Brandenburg noch einmal kräftig gefeiert.

Der Karnevalsumzug „Zug der fröhlichen Leute“ bewegt sich am Sonntag durch Cottbus. Quelle: dpa

Durch Cottbus zog am Sonntag der wohl größte Karnevalsumzug in Ostdeutschland. Zehntausende Besucher haben den „Zug der fröhlichen Leute“ begleitet. Mehr als 3000 Aktive der vielen Karnevalsgruppen bildeten den riesigen Tross. Unter den Karnevalisten waren auch Gruppen aus Sachsen und Berlin. Denn in der Hauptstadt fällt der Rosenmontagsumzug auf dem Ku’damm ins Wasser - aus Geldmangel. Auch ein Prinzenpaar aus Polen war in Cottbus dabei.

Tanz- und Büttenspaß in Brandenburg an der Havel

Tanz- und Büttenspaß standen in der Galasitzung des BKC im Vordergrund. Ebenso aber die Ehrung in Silber für Monika Rinau, die schon seit 50 Jahren beim Karneval auf der Bühne steht. Kommunalpolitiker Steffen Scheller erfuhr, dass er ein „transfinanzieller Bürgermeister“ sei.

Zur großen Galasitzung im Rahmen der 54. Saison lud am Wochenende der Brandenburger Karnevals Club (BKC) ins Große Haus am Brandenburger Theater. Es war eine höchst unterhaltsame Veranstaltung, bei der es laut, bunt und fröhlich zuging. Die MAZ war dabei und hat die besten Eindrücke gesammelt.

Rathenower Carnevlas Club feiert ausgelassen

Seit der Übernahme des Rathausschlüssels am 11. November feierte der Rathenower Carnevals Club RCC seine 50. Jubiläumssession mit Straßenumzug, Fremdensitzung, Seniorenveranstaltung, deftiger Männerfete und Weiberfastnacht. Zwei Prunksitzungen am vergangenen Wochenende setzten dem Ganzen nun die Krone auf.

Seit der Übernahme des Rathausschlüssels am 11. November feierte der Rathenower Carneval Club seine 50. Jubiläumssession mit Straßenumzug, Fremdensitzung, Seniorenveranstaltung, deftiger Männerfete und Weiberfastnacht. Zwei Prunksitzungen am Wochenende im Havelrestaurant Schwedendamm setzen dem Ganzen nun die Krone auf.

33. Saison für den Neuruppiner Carneval Club

Mit viel Ruppin helau feierten die Jecken des Neuruppiner Carneval Clubs am Wochenende ihre 33. Session. Am Samstag stieg eine große Party mit viel Showprogramm im Neuruppiner Stadtgarten, am Sonntag gings beim Umzug durch die Innenstadt. Für die Funkengarde eine Herausforderung: die Narrenkappen sind nicht wasserdicht.

Zum 33. Mal feierten die Narren des Neuruppiner Carnevals Clubs NCC mit vielen „Ruppin helau“ die närrische Zeit. Am Samstagabend ausgiebig im Stadtgarten und am Sonntag beim traditionellen Umzug. Trotz des Regens kamen viele Besucher, auch zur späteren Kurz-Show im Kulturhaus.

Rheinsberger Carnevel Club begeistert mit 50. Gaukelei

Die Jecken des Rheinsberger Carneval Club haben auch im 50. Jahr eine tolle Show auf die Beine gestellt: mit Musik, Tanz, Gags und prächtigen Kostümen. 200 Gäste kamen und amüsierten sich gemeinsam mit dem Prinzenpaar.

Krankenschwestern und Kapitäne, Piraten und Prinzen, Mäuse und Marionetten gaben sich am Samstagabend die Ehre im Rheinsberger Schlosstheater. Der RCC hatte zur 50. Gaukelei eingeladen: 200 Gäste kamen zur Premiere und feierten ausgiebig.

Wittstock: Männerballett in Höchstform

Der Wittstocker Carnevalclub riss am Samstagabend die Menge mit: Mit vielen Tanzeinlagen der Fünkchen, Funken und Blauen Garde; Büttenreden, Musik und einem ganz besonderen Männerballett herrschte super Stimmung.

30 Jahre Wittstocker Carnevalklub (WCC): Das wurde am Samstagabend gebührend in der Stadthalle gefeiert. Mit vielen Tanzeinlagen der Fünkchen, Funken und Blauen Garde; Büttenreden, Musik und Bling-Bling heizten knapp 70 Akteure des WCC dem Publikum ein. Kaum ein Bühnen-Act kam ohne Zugabe davon. Zum Schluss gab es einen ganz besonderen Leckerbissen: Das Männerballett von vor 20 Jahren tanzte „Moskau“.

Kremmen: Prinzenpaar in letzter Minute gefunden

Die Karnevalisten in Kremmen hätten beinahe ohne Prinzenpaar auskommen müssen. Doch in letzter Minute haben sich Alina und Robert aus Berlin überreden lassen, die eigentlich nur Zuschauer sein wollten.

„Kremmen Helau!“, hieß es am 10. Februar 2018 in der Stadtparkhalle. Drei Stunden bot der Kremmener Carneval Klub ein Programm mit Musik, Büttenreden und anderen Scherzen.

Niemegk: Vier Tage lang feiern

Am Freitag war mit der ersten Prunksitzung im Lindenhofsaal der Startschuss für das viertägige närrische Treiben des Niemegker Carnevalsclubs (NCC) gefallen. An der Spitze stehen in diesem Jahr Prinz Mirco I. und Prinzessin Jeanette I. für die großen Narren sowie Prinzessin Nathalie für die Kleinen.

Niemegk feiert nicht nur über drei Tage Karneval, nein die Narren dort ziehen ganze vier Tage durch. Regiert wird das närrische Volk in diesem Jahr von Prinz Mirco I. und Prinzessin Jeanette I. Am Freitagabend ist der Startschuss für die erste Prunksitzung gefallen.

Groß Glienicke: Tanzgruppen begeistern das Publikum

Bei der Prunksitzung des Carnevalsclubs „Rot Weiß“ Groß Glienicke am Samstagabend in der gut gefüllten Preußenhalle begeisterten zahlreiche Tanzgruppen das Publikum. Seit 1986 wird in dem Potsdamer Ortsteil Karneval gefeiert, die Initiative ging damals vom Jugendclub aus. Am Sonntag waren dann auch noch die Kleinen zum Kinderfasching an der Reihe.

Samstag, 10.02.2018 – Bei der Prunksitzung des Carnevalsclubs „Rot Weiß“ Groß Glienicke in der gut gefüllten Preußenhalle begeisterten zahlreiche Tanzgruppen das Publikum. Seit 1986 wird in dem Potsdamer Ortsteil Karneval gefeiert.

Ballermann in Grüneberg

Der „Grüneberger Fasching Club“ feierte am Sonnabend im Festsaal der Gaststätte „Zu den Drei Linden“ seine diesjährige Karnevalsparty. Dieses Mal hatten sich die Jecken den Ballermann als Motto ausgesucht und Mallorcas Partymeile kurzerhand nach Grüneberg geholt. Der Saal war rappelvoll.

Der „Grüneberger Fasching Club“ feierte am Sonnabend im Festsaal der Gaststätte Zu den Drei Linden seine Karnevalsparty.

Die närrische Saison strebt am Rosenmontag dem Höhepunkt entgegen – und am Aschermittwoch ist dann wieder alles vorbei.

Lesen Sie auch:

Von Traktor erfasst: Frau stirbt bei Faschingsumzug

Von MAZonline

In Neuruppin wurde aus der Wilhelm-Pieck-Straße die Präsidentenstraße, der Kulturpalast der Eisenbahner in Frankfurt (Oder) verfällt seit Jahren. Nicht alle Relikte der DDR haben die Wende überstanden - andere gelten heute als Touristenattraktion. Ein Überblick.

10.02.2018

Wo Franziska van Almsick und Dieter Hallervorden um die Wette strahlen: Rund 600 Gäste sind gestern Abend zum Brandenburgball nach Potsdam gekommen. Darunter zahlreiche Prominente aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Die Feier hatte einen guten Zweck – denn am Ende konnte sich der Verein „Schwimmkids“ über einen dicken Scheck freuen.

11.02.2018

Die Brandenburger CDU geht neue Wege. Anders als in übrigen Teilen Deutschlands will sie mit der Parteibasis über den Koalitionsvertrag diskutieren. Einen Mitgliederentscheid wie bei der SPD lehnt Landeschef Ingo Senftleben ab. Dafür geht er mit dem GroKo-Spitzenpersonal in Berlin hart ins Gericht. Er hält die Postendebatten für schädlich.

13.02.2018