Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Karoline Herfurth verzaubert das Thalia-Kino

Film-Preview in Potsdam Karoline Herfurth verzaubert das Thalia-Kino

So viele Hexen und Zauberer in einem Raum sieht man selten. Am Sonntag wurden die Kinder und Eltern in der Vorstellung „Die kleine Hexe“ in Babelsberg Weltrekordler. Und hatten prominenten Besuch.

Voriger Artikel
Brandenburgs erste demokratische Schule
Nächster Artikel
„Wir tragen oftmals selber zum Populismus bei“

Hauptdarstellerin Karoline Herfurt im Thalia: Sie kam in die Babelsberger Vorstellung von „Die Kleine Hexe“.

Quelle: Eventpress Radke

Potsdam-Babelsberg. Mehr als 100 Hexen und Zauberer füllten am Sonntagnachmittag den Saal 2 des Thalia-Kinos. Am Ende konnten sie jubeln: Mit ihrer Teilnahme an der Preview des Films „Die kleine Hexe“ sind sie nun Weltrekordhalter – zusammen mit den Hexenfans aus 187 anderen Kinos in Deutschland und Österreich. Es ging um die weltgrößte Hexen-Preview, zu der sich Kinder, Eltern und Großeltern standesgemäß verkleiden sollten.

d5d44fc8-0459-11e8-8cac-11afff761795

Bei der Voraufführung für „Die kleine Hexe“ kam am Sonntag Hauptdarstellerin Karoline Herfurth ins Babelsberger Thalia-Kino. Dort war am Ende ein Weltrekord zu feiern.

Zur Bildergalerie

Das Thalia war jedenfalls mit phantasievoll kostümierten Hexen und Hexenmeistern gut gefüllt. Die Babelsberger Vorstellung hatte aber einen besonderen Clou: Hauptdarstellerin Karoline Herfurth kam höchstpersönlich zu Besuch. Mit voller Ausstattung. Auf dem Besen, sagte sie.

Der gezauberte Sturm tobt draußen

Natürlich löcherten die Kinder den Star nach der Vorstellung mit Fragen. Ob sie auch wirklich zaubern könne? Na klar, erwidert die kleine Hexe ungerührt und sagt ihren Zauberspruch auf, mit dem sie auch im Film zweimal einen Sturm ausbrechen lässt. Natürlich, sagt sie, stürmt es nicht im Kinosaal, sondern nur draußen auf der Straße – wo es die Kinder leider gerade nicht überprüfen können. Und auf dem mitgebrachten Besen könne sie natürlich fliegen, aber im Saal 2 herrscht leider Flugverbot. Und ihrem Filmraben wird sie natürlich ausrichten, dass es nicht okay ist, nicht zu den Kindern gegangen zu sein.

Ein Foto als Beweis

Am Ende sind die Kleinen und Großen begeistert und stellen sich für das Weltrekord-Beweisfoto im Foyer auf. Dort muss Hexe Herfurth dann noch unzählige Autogramme geben.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg