Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Kita-Beiträge: Linke attackiert Bildungsminister
Brandenburg Kita-Beiträge: Linke attackiert Bildungsminister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:44 23.02.2016
In der rot-roten Regierungskoalition wird um die Kita-Beiträge gestritten. Quelle: Geisler
Anzeige
Potsdam

Die je nach Kommune erheblichen Gebührenunterschiede für den Kitabesuch haben einen Streit innerhalb von Brandenburgs rot-roter Regierungskoalition ausgelöst.

Sebastian Walter. Quelle: Linke

„Unterschiede von bis zu 500 Euro für einen Kita-Platz sind schlichtweg nicht hinnehmbar und eine unzumutbare Gerechtigkeitslücke“, erklärte Sebastian Walter, stellvertretender Landeschef der Linken, am Montag. Seine Partei fordert, das letzte Kita-Jahr bis 2019 als Einstieg in die Beitragsfreiheit wie in Berlin gebührenfrei zu gestalten. „Das Land hat, anders als Herr Baaske behauptet, natürlich eine Verantwortung für gerechte Kitabeiträge.“

SPD-Bildungsminister Günter Baaske lehnt eine landesweite Mustersatzung ab, weil sich die Kommunen eine Einmischung des Landes verbitten. Eine Elterninitiative hatte die Beiträge, deren Höhe Kommunen eigenständig festlegen können, in der MAZ als „willkürlich“ kritisiert.

Von Bastian Pauly

Kultur Theaterpremiere in Senftenberg - Duell der Königinnen

Schillers Drama „Maria Stuart“ feiert in Senftenberg Premiere. Maria erscheint in der Inszenierung von Verena Nagel als aufrechte, im Untergang zu Größe wachsende Dulderin. Elisabeth hadert mit ihrem Schicksal als moderne Herrscherin.

22.02.2016

Nachdem das Bundesverfassungsgericht weiteren 33 klagenden Altanschließern aus Brandenburg recht gegeben hat, sind die Erwartungen riesig, dass alle Betroffenen ihre gezahlten Kanalanschlussbeiträge zurückbekommen. Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) dämpft die Hoffnungen: Im Falle von bestandskräftigen Bescheiden gehe im Grunde nichts mehr.

25.02.2016
Potsdam Moderatorenwechsel bei RBB-Vorabendmagazin - Nadine Heidenreich ist neu bei „Zibb“

Nadine Heidenreich moderiert ab Donnerstag das Vorabendmagazin „Zibb“ des Rundfunks Berlin-Brandenburg. Die 34-Jährige arbeitet als Synchronsprecherin, Schauspielerin und Sängerin. In der ersten Sendung ist Schriftsteller und Kabarettist Serdar Somuncu zu Gast.

22.02.2016
Anzeige