Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Kita-Betreuungsquote von 75 Prozent

In Brandenburg gibt es 29.488 Plätze für Ein- bis Dreijährige Kita-Betreuungsquote von 75 Prozent

Ab dem 1. August 2013 können Eltern den Anspruch auf einen Kitaplatz für Kinder unter drei Jahren einklagen. Das Land Brandenburg ist bestens vorbereitet und auch Berlin steht gut da.

Voriger Artikel
Verfahren gegen Flugrouten wird eingestellt
Nächster Artikel
Künstler bangen um soziale Absicherung

Ab 1. August haben Eltern bundesweit einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz auch für ihre ein- und zweijährigen Kinder.

Quelle: dpa

Potsdam. Der Rechtsanspruch auf eine Betreuung für Kleinkinder kann in Brandenburg aus Sicht des Bildungsministeriums problemlos eingelöst werden. Eine Woche vor dem Stichtag hat Brandenburg eine Betreuungsquote bei den Ein- bis Dreijährigen von 75,47 Prozent erreicht, wie das Ministerium mitteilte. Insgesamt standen 29.488 Plätze für Kinder dieser Altersgruppe zur Verfügung. 25.472 davon gab es in Kitas, weitere 4016 in der Kindertagespflege.

Ab 1. August haben Eltern bundesweit einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz auch für ihre ein- und zweijährigen Kinder. Auf einem „Krippengipfel” vor sechs Jahren hatten Bund, Länder und Kommunen einen bundesweiten Versorgungsgrad von durchschnittlich 35 Prozent vereinbart.

Für diese Altersgruppe biete Berlin eine Betreuungsquote von 66 Prozent, teilte die Bildungsverwaltung mit. 44.000 ein- und zweijährige Kinder würden in Kitas betreut, davon rund 40.000 in Kindertagesstätten und rund 4000 in der Kindertagespflege.

Auch Berlin stehe bereits gut da, teilte erklärte Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) mit. Da aber allein in den beiden vergangenen Jahren die Zahl der Kinder, die eine Kita besuchen, um 10 000 gestiegen sei, bleibe immer noch viel zu tun. Pro Jahr investiere Berlin mehr als 1 Milliarde Euro in die frühkindliche Bildung. Der Betreuungsschlüssel liege bei einer Erzieherin je fünf Kinder bei den Ein- und Zweijährigen.

In Berlin besuchen heute schon 44,3 Prozent aller Kinder zwischen 0 und 3 Jahren eine Kita. Damit liege das Bundesland schon deutlich über dem bundesweit vereinbarten Versorgungsgrad von 35 Prozent, teilte die Bildungsverwaltung auf Anfrage mit. Sie gehe davon aus, „dass Berlin den Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für Unter-Dreijährige erfüllen kann”, erklärte Scheeres.

Seit 2007 seien rund 10.000 neue Plätze für Kinder zwischen 0 und 3 Jahren geschaffen worden.

dpa

 Von den Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren besuchen in Berlin sogar 94 Prozent eine Kita. Von 2012 bis 2015 sollen 19 000 neue Kita-Plätze geschaffen werden, davon 11 000 aus Landesmitteln.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Soziales

Die Länder werden laut Bundesfamilienministerin Kristina Schröder zum 1. August ausreichend Kita-Plätze für Kinder unter drei Jahren zur Verfügung stellen können.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Brandenburg
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg