Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Anwohner klagen gegen alten Schönefeld-Flughafen
Brandenburg Anwohner klagen gegen alten Schönefeld-Flughafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 15.12.2017
Am alten Terminal in Schönefeld werden vor allem Billigflieger abgefertigt. Quelle: dpa
Anzeige
Schönefeld, Leipzig

Anwohner wollen den geplanten Weiterbetrieb des alten Schönefelder Flughafenterminals parallel zum BER juristisch verhindern. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig bestätigte am Freitag den Eingang einer entsprechenden Klage.

Darin wird nach Angaben des Bürgervereins Berlin-Brandenburg argumentiert, dass der gerichtlich bestätigte Planfeststellungsbeschluss für den neuen Hauptstadtflughafen nicht vorsehe, Schönefeld-alt offenzuhalten.

Der Flughafen Schönefeld. Quelle: dpa

Alter Terminal wegen hoher Passagierzahlen weiter gebraucht

Tatsächlich sollte ursprünglich außer dem Berliner Flughafen Tegel auch der frühere DDR-Zentralflughafen in Schönefeld schließen, wenn nebenan der neue Hauptstadtflughafen in Betrieb geht. Um die steigenden Passagierzahlen aufzufangen, soll das alte Schönefelder Terminal nun aber nach dem Start des BER noch mehrere Jahre in Betrieb bleiben. Die Planfeststellung wurde im Mai entsprechend geändert.

Gegen diese Änderung richtet sich die Klage. Der Bürgerverein wird von der Friedrichshagener Bürgerinitiative unterstützt. Sie warnen, dass Schönefeld sogar unbefristet in Betrieb bleiben könnte.

An diesem Freitag will der BER-Aufsichtsrat einen neuen Termin zur Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens bekanntgeben.

Von Burkhard Fraune

Das Wetter am Wochenende in Brandenburg und Berlin wird äußerst unbeständig – und gefährlich für Autofahrer. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt fällt der Niederschlag mal als Regen, mal als Schnee. Der Wetterdienst warnt vor Glätte.

15.12.2017

Im Land Brandenburg soll künftig das begleitete Autofahren mit 16 getestet werden. Das beschloss der Landtag am Donnerstag mit großer Mehrheit. Der Modellversuch soll im kommenden Jahr starten. Bislang ist das begleitete Fahren ab 17 möglich.

15.12.2017
Brandenburg Auszeichnung für elf Wissenschaftler - Potsdamerin bekommt Leibniz-Preise 2018

Am ersten direkten Nachweis von Gravitationswellen waren auch Wissenschaftler aus Potsdam maßgeblich beteiligt. Allen voran Alessandra Buonanno vom Albert-Einstein-Institut in Potsdam. Jetzt wurde sie für ihre Forschung mit dem wichtigsten Forschungsförderpreis in Deutschland ausgezeichnet.

16.03.2018
Anzeige