Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Kolleginnen bei Feier belästigt – Kündigung
Brandenburg Kolleginnen bei Feier belästigt – Kündigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 14.03.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Cottbus

Nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung bei einer Weihnachtsfeier hat ein Mitarbeiter einer brandenburgischen Möbelfirma seinen Arbeitsplatz verloren. Dem Mann war fristlos gekündigt worden, weil er Mitte Dezember auf der Firmenparty vor Zeugen zwei Kolleginnen belästigt haben soll. Der Mann einigte sich in einem Vergleich mit seinem Arbeitgeber darauf, dass dies in eine ordentliche Kündigung umgewandelt wird. Das teilte eine Sprecherin des Arbeitsgerichts Cottbus am Montag mit. Eine für diesen Dienstag vorgesehene Güteverhandlung wurde aufgehoben. Zugleich erklärte die Firma sich bereit, an ihren Vorwürfen nicht länger festzuhalten.

Von dpa

Der mutmaßliche Mörder von Elias (6) und Mohamed (4), Silvio S., muss sich demnächst vor dem Potsdamer Landgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft hat nun Anklage gegen den Mann aus Jüterbog (Teltow-Fläming) erhoben. Dem 32-Jährigen wird unter anderem Mord vorgeworfen.

14.03.2016
Brandenburg Terroranschlag in Elfenbeinküste - Leiterin des Goethe-Instituts getötet

Die Deutsche, die bei den Terroranschlägen vom Sonntag in der Elfenbeinküste getötet wurde, ist Henrike Grohs. Sie war die Leiterin des dortigen Goethe-Instituts.

14.03.2016
Potsdam Zweimal täglich über Magdeburg nach Köln - Neue Fernbus-Linie ab Potsdam

Für 18 Euro nach Köln: Ab Donnerstag startet ab Potsdam eine neue Fernbus-Linie. Sie führt über Magdeburg, Hannover und Wuppertal bis nach Köln. Allerdings braucht man Sitzfleisch: Die Fahrt dauert etwa acht Stunden.

14.03.2016
Anzeige