Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Kräftige Regenschauer bis zum Wochenende
Brandenburg Kräftige Regenschauer bis zum Wochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 28.06.2017
Es wird nass in Brandenburg, sehr nass. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Starkregen und Gewitter sorgen erneut für ungemütliches Wetter in Brandenburg und Berlin. Von Mittwochnachmittag an soll eine Unwetterfront zuerst den Brandenburger Südwesten, später dann Berlin und die Uckermark treffen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Neben Gewittern und örtlichem Hagel wird vor allem heftiger Starkregen erwartet, der mit Unterbrechungen den ganzen Donnerstag anhalten kann. „Wegen der hohen Bodenfeuchte können selbst Tornados nicht ganz ausgeschlossen werden“, warnte eine Meteorologin.

Die Temperatur liegt trotz der Unwetter am Mittwoch noch zwischen 24 Grad in der Uckermark und 28 Grad in der Niederlausitz. Auch am Donnerstag kann es bis zu 24 Grad warm werden.

Der Freitag und das kommende Wochenende zeigen sich ebenfalls verregnet bei 20 bis 24 Grad, eine wirkliche Besserung ist erst am Dienstag zu erwarten.

Viele Schäden in der Region

Bereits in der vergangenen Woche hat es in Brandenburg kräftig gekracht. Das Unwetter richtete am Donnerstag und in der Nacht zum Freitag reichlich Sachschaden an.

In vielen Teilen Brandenburgs hat das Unwetter am Donnerstag schwere Verwüstungen hinterlassen. In einigen Gegenden sorgten Sturm und Starkregen aber vor allem für beeindruckende Wolkenformationen.

Wetteraussichten >

Von Simon Sachseder

Eine Jugendliche lernt im Internet einen angeblichen Basketballtrainer mit Reitpferd und Vermögen kennen. Der Mann aus Brandenburg überredet sie zu einem Treffen und vergewaltigt sie. Nun wurde er dafür verurteilt. Bis zuletzt leugnete er die Tat.

27.06.2017

36 Brandenburger Krankenhäuser stellen sich auf einem neuen Internetportal dem direkten Vergleich: Patienten können im „Krankenhausspiegel“ nachlesen, wo sie gut behandelt werden. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Online-Nachschlagewerk.

27.06.2017

Gute Nachricht für Stromkunden in Brandenburg. Die nächste Stromrechnung könnte niedriger als bisher ausfallen. Mit der heute beschlossenen Neuregelung der Netzentgelte sollen die Kosten vereinheitlicht und Nord- sowie Ostdeutschland entlastet werden. Um eine gerechtere Verteilung war lange gestritten worden.

27.06.2017
Anzeige