Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Künftig fehlen 700 Lokführer in der Region
Brandenburg Künftig fehlen 700 Lokführer in der Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 28.01.2018
Symbolfoto. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

In Berlin und Brandenburg fehlen nach Einschätzung der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) in den kommenden Jahren bis zu 700 Lokführer.

Sei mit Überstunden nicht zu kompensieren

„Der Altersdurchschnitt liegt fast überall über 50 Jahre, viele Lokführer gehen in den kommenden Jahren in den Ruhestand“, sagte der GDL-Bezirksvorsitzende Frank Nachtigall dem Berliner Sender „105’5 Spreeradio“ am Sonntag. Der Bedarf bestehe sowohl im Fern- und Regionalverkehr als auch bei der S-Bahn und sei mit Überstunden nicht zu kompensieren, sagte Nachtigall weiter.

Die Deutsche Bahn hatte zuvor angekündigt, in diesem Jahr bundesweit 19.000 neue Beschäftigte einzustellen. Gegenüber den Zeitungen der Funke-Mediengruppe sagte Bahn-Personalvorstand Martin Seiler, darunter seien mehr als 1.000 Lokführer und Lokführer-Azubis.

Von MAZonline/dpa

Das Landeskriminalamt Brandenburg hat im vergangenen Jahr 62 Mal die Indizierung von Hassmusik beantragt. Dabei betrafen 61 der Verfahren rechts- und linksextremistische Musiktitel. Seit 2004 kommen die meisten Indizierungsanregungen aus der Mark.

28.01.2018

Für Projekte zur Integration von Flüchtlingen und gegen Fremdenfeindlichkeit stellt das Land dem Bündnis für Brandenburg 2018 rund 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. Seit Jahresbeginn sind bereits 242.500 Euro bewilligt worden.

28.01.2018

Nach Angaben von Wirtschaftssekretär Hendrik Fischer geht es dem Brandenburger Handwerk so gut wie lange nicht mehr. Denn Handwerksdienstleistungen werden an allen Ecken und Enden gebraucht. Auf der Bau-Messe präsentieren sich am Wochenende mehr als 300 Aussteller.

28.01.2018
Anzeige