Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Kulturrat kündigt Protest gegen TTIP an

Demo in Berlin Kulturrat kündigt Protest gegen TTIP an

Verbände und Organisationen warnen bereits seit längerer Zeit vor möglichen negativen Folgen des geplanten Freihandelskommens zwischen der EU und den USA (TTIP). Mehr als 30 Organisationen wollen nun gemeinsam gegen TTIP auf die Straße gehen – und rufen zum großen Protest im Oktober in Berlin auf.

Verbände und Organisationen warnen vor TTIP.

Quelle: dpa

Berlin. Mehr als 30 Organisationen haben nach Angaben des Deutschen Kulturrats zu einer Demonstration gegen das geplante Freihandelskommen zwischen der EU und den USA (TTIP) aufgerufen. Am 10. Oktober wollen sie in Berlin gegen die befürchtete Verschlechterung von sozialen, kulturellen und ökologischen Standards protestieren, wie der Kulturrat am Dienstag mitteilte.

Die Kritik an dem geplanten Abkommen soll am 25. August bei einer Pressekonferenz in Berlin begründet werden. Angekündigt sind Vertreter von DGB, Brot für die Welt, dem Bund für Umwelt und Naturschutz sowie dem Kulturrat, der Dachorganisation von mehr als 200 Bundeskulturverbänden. Das geplante Abkommen soll die Handelsschranken zwischen der EU und den USA abbauen. Viele Verbände warnen schon lange vor negativen Folgen für Europa.

Von MAZonline

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg