Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Kulturrat kündigt Protest gegen TTIP an
Brandenburg Kulturrat kündigt Protest gegen TTIP an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 18.08.2015
Verbände und Organisationen warnen vor TTIP. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Mehr als 30 Organisationen haben nach Angaben des Deutschen Kulturrats zu einer Demonstration gegen das geplante Freihandelskommen zwischen der EU und den USA (TTIP) aufgerufen. Am 10. Oktober wollen sie in Berlin gegen die befürchtete Verschlechterung von sozialen, kulturellen und ökologischen Standards protestieren, wie der Kulturrat am Dienstag mitteilte.

Die Kritik an dem geplanten Abkommen soll am 25. August bei einer Pressekonferenz in Berlin begründet werden. Angekündigt sind Vertreter von DGB, Brot für die Welt, dem Bund für Umwelt und Naturschutz sowie dem Kulturrat, der Dachorganisation von mehr als 200 Bundeskulturverbänden. Das geplante Abkommen soll die Handelsschranken zwischen der EU und den USA abbauen. Viele Verbände warnen schon lange vor negativen Folgen für Europa.

Von MAZonline

Es gibt Sätze, die hat man früher ständig gehört – heute dagegen hört man sie überhaupt nicht mehr. Und zwar, weil sie von der technischen Entwicklung überholt worden sind. Die MAZ hat in der Mottenkiste nach alten Sprüchen gesucht und stellt einige dieser verbalen Raritäten vor.

18.08.2015
Brandenburg Weiträumige Sperrungen in Berlin-Mitte - Verdächtiger Koffer legt Bahnhof lahm

Ein herrenloser Koffer hat zum Wochenbeginn eine Großaktion der Polizei in Berlin ausgelöst. Passanten hatten das Gepäckstück im Eingangsbereich des Bahnhofs Alexanderplatz entdeckt, die alarmierte Polizei sperrte den Bereich weiträumig ab. Auch der Bahnverkehr war dadurch betroffen.

18.08.2015
Brandenburg Schreiadler kämpft ums Überleben - Stirbt Brandenburgs Wappentier bald aus?

„Steige hoch, du roter Adler“, heißt es in Brandenburgs inoffizieller Landeshymne. Doch immer seltener fliegt das Wappentier der Märker, der Schreiadler, über Sumpf, Sand und dunkle Kiefernwälder. Der Greifvogel ist vom Aussterben bedroht.

18.08.2015
Anzeige