Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Kurzurlauber stürmen Brandenburgs Hotels

Ostern 2016 Kurzurlauber stürmen Brandenburgs Hotels

Ostern ist ein guter Zeitpunkt, um ein paar Tage auszuspannen. Wer jetzt noch kurzfristig im Land Brandenburg einen Kurzurlaub plant, könnte aber schon zu spät dran sein. Und dabei haben nicht mal alle Anbieter Oster-Sonderangebote nötig. Aber auch Tagestouristen kommen voll auf ihre Kosten..

Voriger Artikel
Scharf auf Solarmodule: Seriendiebe geschnappt
Nächster Artikel
Geldstrafe für Neonazi-Überfall auf Polizisten

Gesellige Tradition: Ein Besuch am Osterfeuer mit Glühwein oder Eierpunsch gehört für viele Einheimische und Touristen dazu.

Quelle: Foto: dpa

Potsdam. Für viele Brandenburger steht Ostern ein langes Wochenende bevor. Und es müssen nicht gleich die ausgedehnten Ferien sein, um sich ein wenig zu entspannen: Der Kurzurlaub in Brandenburg ist außerordentlich beliebt. „Im Jahr 2015 hatten wir etwa 12,5 Millionen Übernachtungen im Land“, sagt Birgit Kunkel von der Tourismus Marketing Brandenburg. „Dabei bleiben die Gäste im Durchschnitt 2,7 Tage und sind somit in weiten Teilen den Kurzurlaubern zuzurechnen.“

Die Urlauber nutzen die Zeit zum Ausspannen, die verträumte Stimmung an kleinen Seen oder weitläufigen Radwegen lädt zum Seele-baumeln-lassen ein. Besonders beliebt ist dabei die Region Seenland Oder-Spree. Mit mehr als zwei Millionen Übernachtungen steht sie an der Spitze der märkischen Urlaubsdestinationen. Der Spreewald und das Ruppiner Seenland folgen mit einigem Abstand auf den Plätzen.

Hotels locken mit Osterangeboten

Die Hoteliers wissen um die Attraktivität von Kurzreisen, viele bieten spezielle Arrangements an. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Ostertagen. „Natürlich gibt es bei uns ein Osterangebot“, sagt etwa Kerstin Brinkmann vom Arosa-Hotel am Scharmützelsee. „Wir können uns zwar nicht über zu wenige Gäste beschweren, aber man kann eben auch nie zu viele Gäste haben“, begründet Brinkmann. Viele Stammgäste kämen ohnehin bevorzugt an einem langen Wochenende wie Ostern in das Fünf-Sterne-Haus in Bad Saarow (Oder-Spree), berichtet sie, diese freuten sich dann besonders über vergünstigte Angebote.

Günstig zelten an Ostern

Auf den Campingplätzen im Land beginnt die Saison traditionell zu Ostern. „Wir haben bereits seit einigen Wochen geöffnet, aber Ostern fällt ganz klar der Startschuss“, sagt William Groß. Der Rezeptionist des Campingplatzes Himmelreich in Caputh (Potsdam-Mittelmark) weiß: „Wenn an den Feiertagen gutes Wetter ist, wird es automatisch voll.“ Spontan anreisende Gäste sind für Zeltplätze ein wichtiger, aber schwer zu planender Faktor. Die Unentschlossenen werden auch hier mit besonderen Angeboten gelockt. „Wir bieten über Ostern verschiedene Vergünstigungen an besonders guten Standorten“, so Groß.

Tropical Islands fast ausgebucht

Der Freizeitpark Tropical Islands in Halbe (Dahme-Spreewald) hingegen stemmt sich gegen den Trend. Hier laufen die Feiertage ganz normal. „Wir haben keine speziellen Pakete zu Ostern“, sagt Tropical-Islands-Sprecherin Janet Schulz. Der Touristenmagnet – rund 900 000 Besucher pro Jahr kommen in die ehemalige Cargolifterhalle – sei in den Schulferien ohnehin annähernd ausgebucht, ein Zimmer kaum noch zu bekommen. „Angebote wären in dieser Zeit eher kontraproduktiv“, sagt Schulz, „aber weil viele Familien mit Kindern zu uns kommen, gibt es in den Ferien in unserem Tropino Kinderclub ein besonderes Programm für die Kleinen.“

Wer die Feiertage nicht gemeinsam mit den vielen anderen Besuchern im Stau verbringen möchte, sollte den öffentlichen Nahverkehr bevorzugen. Wegen des erhöhten Besucheraufkommens setzen viele Verkehrsverbunde ab dem Osterwochenende zusätzliche Busse und Bahnen ein.

» Das Oster-Wetter in Brandenburg

Pferde, Hasen, Osterfeuer

Dass während der Feiertage Langeweile aufkommt, ist ausgeschlossen. Im ganzen Land brennen die Osterfeuer, wem der genaue Plan noch fehlt, findet hier einige Anregungen.

Die Kameraden mancher freiwilliger Feuerwehren können das Osterfeuer offenbar gar nicht abwarten. In Gransee (Oberhavel), und Bestensee (Dahme-Spreewald) etwa brennen die Ostermeiler bereits am Gründonnerstag.

Sonnabend sind dann die meisten Feuer in den brandenburgischen Orten zu finden, ein ganz spezielles Spektakel spart sich sogar für den Sonntag auf: Nach dem Erfolg im Vorjahr findet dieses Jahr in Dallgow (Havelland) wieder das besondere Osterfeuer statt. Am Ostersonntagabend wird Brandenburgs größtes Holzei in Flammen aufgehen. Der Künstler Fausto Leone hat das Riesen-Ei eigens dafür angefertigt.

Pferdebegeisterte, Natur- und Kulturliebhaber könnten beim „Sanssouci der Pferde“ auf ihre Kosten kommen, zu dem das Landes- und Hauptgestüt in Neustadt (Dosse) am Ostersonntag- und -Montag einlädt. Frühling ist Fohlenzeit und im Abfohlstall des Hauptgestüts herrscht gerade Hochbetrieb. Ein Fohlenkindergarten öffnet seine Tore, um Einblicke in das Aufwachsen des Pferdenachwuchses zu gewähren. Besonders schön: Von den 30 erwarteten Pferdekindern wird das eine oder andere dann bereits auf eigenen Beinen stehen und die Besucher neugierig beschnuppern.

In Dreetz (Ostprignitz-Ruppin) findet sich am Sonnabend (13 Uhr) eine ganz besondere Gelegenheit für einen Ausflug in die Natur. Der MAZ-Osterspaziergang verspricht der ganzen Familie unterhaltsame Stunden im Wald. Am Ostermontag (10 Uhr) lädt auch die MAZ in Bestensee (Dahme-Spreewald) zur Osterwanderung – Bratwurst inklusive.

Tipps vom ADAC

Alle Jahre wieder: Zum Start der Osterferien in Brandenburg warnt der ADAC vor Staus auf den Autobahnen. Die große Reisewelle erwartet der Automobilclub für Mittwoch. Besonders rund um Autobahnbaustellen könne es eng werden, etwa Richtung Süden auf der A 117 nahe der Anschlussstelle Waltersdorf, Richtung Norden auf der A 24 zwischen Kremmen und Fehrbellin sowie Richtung Westen auf der A 2 nahe Brandenburg/Havel. Für alle Oster-Kurzurlauber gelte: Die Lage entspannt sich vor allem vormittags am Karfreitag.

An allen Hauptreisetagen seien die Strecken in Richtung Nord- und Ostsee (A 11, A 19/24), aber auch in Richtung Süden (A 9, A 13) stark belastet. Autofahrer sollten auch die umliegenden Bundesstraßen nutzen. Während der Osterfeiertage sind die Landeshauptstadt Potsdam, der Spreewald, die Schorfheide und das Lausitzer Seengebiet bei Ausflüglern sehr beliebt. Daher ist besondere Achtsamkeit im Straßenverkehr gegenüber Bikern, Radlern und Fußgängern angebracht.

Der ADAC rät, mehr Fahrzeit einzuplanen und an Getränke sowie Proviant zu denken. Im Internet können sich Autofahrer unter www.maps.adac.de über die aktuelle Verkehrslage informieren.

Wo machen Sie Urlaub?

Urlaub in Deutschland steht zu Ostern bei den Brandenburgern hoch im Kurs. Laut dem Reiseanbieter Tui machen die Märker am liebsten in Deutschland Urlaub.

Die Kanaren sind ebenfalls sehr gefragt. Dieses Oster-Urlaubsziel landete bei dem Ranking auf Platz zwei. Auf Rang drei der beliebtesten Osterziele liegt demnach der Urlaub in Polen. Trotz der Terroranschläge rangiert die Türkei auf Platz vier vor den Balearen.

Liebe Leser, wir fragen Sie: Wo verbringen Sie Ihren Urlaub? In Deutschland, in der weiten Welt? Schreiben Sie uns: Märkische Allgemeine, Friedrich-Engels-Straße 24, 14473 Potsdam;
leserbriefe@MAZ-online.de

Von Saskia Popp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg