Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Landtag bestätigt Verkauf des „Kreml“
Brandenburg Landtag bestätigt Verkauf des „Kreml“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 11.06.2015
Der ehemalige Landtag auf dem Brauhausberg Quelle: dpa-Zentralbild
Potsdam

Der im Volksmund „Kreml“ genannte alte Landtag auf dem Potsdamer Brauhausberg geht an ein Berliner Immobilien-Konsortium. Der Finanzausschuss des Parlaments stimmte am Donnerstag in nicht öffentlicher Sitzung dem Verkauf an eine Projektgesellschaft der Berliner Immobilien-Unternehmen Sanus AG und Eureka GmbH einstimmig zu. In dem historischen Gebäude der ehemaligen Reichskriegsschule sollen Wohnungen und Gewerberäume entstehen. Zudem ist ein Neubau mit maximal drei Geschossen vorgesehen, in dem ein Hotel unterkommen könnte. Das Geoforschungszentrum will auf dem rund 25.000 Quadratmeter großen Areal Büros und Labore errichten.

Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Er soll deutlich höher liegen als der geschätzte Verkehrswert. Der Kaufpreis liegt nach MAZ-Informationen mit knapp 8 Millionen Euro deutlich über dem geschätzten Verkehrswert von 3,9 Millionen Euro. Das Geld soll in zwei Tranchen ausgezahlt werden: zu 2,5 und sechs Millionen Euro.

Der Vorsitzende des Haushaltsausschusses, CDU-Politiker Sven Petke, sagte nach dem beschlossenenen Verkauf, dass man mit dem Käufer vereinbart habe, dass dieser bis Ende des Jahres über die Entwicklung des Umbaus berichtet.

Finanzminister Christian Görke (Linke) äußerte sich erfreut über den Verkauf. Die Käufer seien erfahren und regional veranker.

Von MAzonline

Brandenburg Konferenz für Cybersicherheit in Potsdam - Cybercrime verursacht Milliardenschäden

Kleine Tätergruppe, größtmögliche Wirkung: Einzelne Hacker können Industriestaaten empfindliche Schäden zufügen, das zeigt der Angriff auf die IT-Infrastruktur des Bundestags. In Potsdam diskutieren Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, wie sich die Nutzer schützen können. Fest steht: Die meisten beachten nicht einmal geringste Sicherheitsstandards.

11.06.2015
Brandenburg Kritik an Vorschlag von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel - Woidke spricht sich gegen Kohleabgabe aus

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) spricht sich gegen einen Vorschlag seines Parteivorsitzenden und Bundeswirtschaftsministers Sigmar Gabriel aus. Woidke lehnt eine Klimaabgabe für Kohlekraftwerke ab und schlägt sich auf die Seite des Lausitzer Kohlereviers.

11.06.2015
Brandenburg Der öffentliche Nahverkehr boomt - VBB präsentiert erfreulich gute Zahlen

Das ist ein Rekord! Niemals zuvor haben so viele Menschen das Angebot des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg genutzt wie im vergangenen Jahr. Bus und Bahn sind angesagt. Bundesweit liegt der VBB deutlich über dem Durchschnitt. Dennoch bleibt ein Kostenanstieg der Tickets auch im nächsten Jahr nicht aus.

11.06.2015