Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Leere Wohnungen außerhalb des Speckgürtels

An den Rändern Brandenburgs Leere Wohnungen außerhalb des Speckgürtels

Die Bundeshauptstadt Berlin zieht die Menschen an – nach wie vor. Rund um die Metropole ist es schwer, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Dagegen wird es an den Rändern Brandenburgs einsam. Je weiter man sich von Berlin entfernt, desto mehr leerstehenden Wohnungen gibt es. Noch jedenfalls, denn einigen Häusern droht der Abriss.

Voriger Artikel
Chickendöner oder ’ne Curry beim Havel-Imbiss
Nächster Artikel
Die Opposition hat einige Fragen zum BER

Leerstand in der Peripherie Brandenburgs.

Quelle: MAZ (Archiv)

Posdam. Mit wachsender Entfernung von Berlin nimmt in Brandenburg auch der Wohnungsleerstand zu. In den Gemeinden außerhalb des Speckgürtels der Hauptstadt seien im Schnitt 10 Prozent der Wohnungen frei, sagte David Eberhart vom Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen auf Anfrage.

Service

Attraktive Wohnungen und Häuser überall im Land Brandenburg: MAZimmo.de

In einigen Orten seien sogar 20 Prozent der Wohnungen unbewohnt, so etwa in Lauchhammer (Oberspreewald-Lausitz) und Forst (Spree-Neiße). Im nahen Umkreis von Berlin liege die Leerstandsquote dagegen nur bei rund 2 Prozent - wie auch in der Bundeshauptstadt selbst.

“Angesichts des hohen Leerstands ist eine Fortsetzung des Stadtumbaus Ost nach wie vor unerlässlich“, sagte Eberhart. Damit ist unter anderem der weitere Abriss leerstehender und unsanierbarer Plattenbauten gemeint. Zuletzt hatten sich ostdeutsche Bürgermeister für eine spezielle Förderung des Wohnungsrückbaus ausgesprochen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg