Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Linken-Politiker wegen Betrugs vor Gericht

87 000 Euro zu Unrecht kassiert? Linken-Politiker wegen Betrugs vor Gericht

Peer Jürgens (Linke) war Landtagsabgeordneter in Brandenburg. Die Staatsanwaltschaft hat in den letzten Jahren gegen ihn ermittelt. Er soll falsche Angaben zu seinem Wohnsitz gemacht und ordentlich abkassiert haben. Auch Wahlfälschung steht im Raum. Nun muss er sich vor Gericht verantworten.

Voriger Artikel
Irre Verfolgungsjagd, am Ende schießt das SEK
Nächster Artikel
Potsdamerin geht nach Princeton

Peer Jürgens.

Quelle: dpa-Zentralbild

Potsdam. Der frühere Brandenburger Landtagsabgeordnete Peer Jürgens (Linke) muss sich vom 18. Oktober an wegen gewerbsmäßigen Betrugs und Wahlfälschung vor dem Potsdamer Amtsgericht verantworten. Das Gericht habe fünf Verhandlungstage angesetzt und 34 Zeugen geladen, bestätigte Gerichtssprecher Wolfgang Peters einen Bericht der „Bild“-Zeitung.

Laut Anklage soll der 36-Jährige mit falschen Angaben zu seinen Wohnsitzen vom Landtag knapp 87 000 Euro Fahrtkosten und Mietzuschüsse zu Unrecht kassiert haben. Jürgens saß von 2004 bis 2014 als Abgeordneter im Landtag und arbeitet derzeit als Referent der Fraktion.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg