Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Sterntaler: Spenden Sie mit der MAZ!
Brandenburg Sterntaler: Spenden Sie mit der MAZ!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:33 07.12.2015
Bei der MAZ-Sterntaler-Aktion kommen ziemlich viele Geschenke zusammen. Quelle: G.I.
Potsdam

Anfang Dezember starten in den Lokalredaktionen der Märkischen Allgemeinen Zeitung die Sterntaler-Aktionen. Bis kurz vor Weihnachten werden in regionalen Ausgaben dann Familien vorgestellt, die in Not geraten sind. Wir rufen zu Spenden auf und wollen den Familien so ein möglichst schönes Weihnachtsfest bereiten. Dazu gehören auch Geschenke, die sie sich ohne die MAZ-Sterntaler-Aktion bzw. die Spenden der MAZ-Leser nicht leisten könnten.

Die Spendenaktion ist in den vergangenen Jahren zu einem immer größeren Erfolg geworden. Teilweise kamen in den Lokalredaktion jeweils mehr als 10.000 Euro zusammen.

Die Sterntaler-Aktion ist bereits angelaufen – die ersten Familien haben wir in den vergangenen Tagen vorgestellt. Hier geben wir einen Überblick, wo die MAZ die Weihnachts-Spendenaktion ins Leben gerufen. Klicken Sie sich durch, in den jeweiligen Texten erfahren Sie, welche Familien und Einrichtungen wir unterstützen wollen und wie Sie spenden können.

MAZ-Leser helfen in Potsdam

Die MAZ-Lokalredaktion Potsdam bittet um Spenden für das Oberlinhaus in Babelsberg. Das Oberlinhaus kümmert sich seit mehr als 100 Jahren um behinderte Menschen. Im sogenannten Sinnesgarten können diese Menschen auf ganz besondere Weise die Welt entdecken. Noch fehlt eine Schaukel für Rollstuhlfahrer. Dafür bittet die MAZ um eine Spende. Alle Infos zur Aktion für das Oberlinhaus gibt es hier.

MAZ-Sterntaler für Neuruppin

Im vergangenen Jahr kamen mehr als 12.000 Euro zusammen. Auch in diesem Jahr sind bereits die ersten Spenden eingetroffen. Das entsprechende Konto wird vom Diakonischen Werk verwaltet. Alle Infos zur Aktion für Neuruppin gibt es hier.

MAZ-Sterntaler für Kyritz

Im Norden Brandenburgs sind Anfang Dezember bereit über 1000 Euro auf dem Spendenkonto eingegangen. Auch die Volkssolidarität und die Sparkasse Ostprignitz-Ruppin beteiligen sich an der Spendenaktion. Alle weiteren Informationen dazu finden Sie hier.

MAZ-Sterntaler für Pritzwalk

In Pritzwalk werden für die MAZ-Aktion Spendenschweine aufgestellt – zum Beispiel in Apotheken oder Unternehmen. Eine Kommission entscheidet, wie die Spenden verteilt werden. Wie Sie an ein Spendenschwein kommen und alle anderen wichtigen Fragen werden hier beantwortet.

MAZ-Sterntaler für Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming

Auch im Süden sammelt die MAZ für bedürftige Familien. 2014 konnten so viele Wünsche, ein Bett, Puppen oder ein Ausflug in den Zoo, erfüllt werden. Unterstützt wird die Aktion wie immer vom Deutschen Roten Kreuz. Dieses Jahr sollen nicht nur Familien, sondern auch soziale Einrichtungen unterstützt werden. Hier gibt es alle wichtigen Informationen.

MAZ-Sterntaler für Rathenow/Brandenburg/Bad Belzig

Hier ist die Aktion bereits Ende November angelaufen. Eine Familie haben wir bereits vorgestellt. Sie hatte kürzlich einen Autounfall. Glücklicherweise blieben alle unverletzt, doch ein neues Auto musste her. Das belastete das knappe Budget der Eltern, die vier Kinder haben. Alles zur Familie und zur MAZ-Sterntaler-Aktion steht hier.

Von MAZonline

Brandenburg Aktion warnt vor gefährlichem Trend - Keine Tiere unter dem Weihnachtsbaum

Ein süßes Kaninchen für die Tochter, ein Wellensittich für die vermeintlich einsame Oma, ein Kätzchen für die ganze Familie – kurz vor dem Fest steigt die Nachfrage nach „lebenden Weihnachtsgeschenken“. Doch die „Aktion Tier – Menschen für Tiere“ warnt vor diesem Trend. Denn bereits kurz nach dem Weihnachtsfest werden viele Tiere wieder ausgesetzt.

07.12.2015

Gegen Berlins Sozialsenator Mario Czaja (CDU) und den Lageso-Präsidenten Franz Allert liegen dutzende Anzeigen vor. Die verantwortlichen Anwälte werfen den beiden Körperverletzung und Nötigung im Amt vor. Hintergrund sind die chaotischen Zustände am Lageso, wo Flüchtlinge tagelang auf Termine warten und der Sicherheitsdienst negativ aufgefallen ist.

07.12.2015

Mit einem Fahndungsfoto sucht die Berliner Polizei derzeit nach einem mutmaßlichen Sexualstraftäter. Der Mann mit tunesischen Wurzeln, der sich offenbar selbst „Nabil“ nennt, soll bereits am 30. Juni eine Frau in der Buckower Straße in Alt-Buckow überfallen und versucht haben, sie zu vergewaltigen.

07.12.2015