Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Mercedes brennt auf der A2 komplett aus
Brandenburg Mercedes brennt auf der A2 komplett aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:39 08.09.2015
Auf der A2 ist in der Nacht zu Dienstag ein Mercedes komplett ausgebrannt. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Wahrscheinlich wegen eines technischen Defekts ist am Montagabend ein Mercedes auf der Autobahn 2 zwischen Brandenburg an der Havel und Netzen komplett ausgebrannt. Fahrer und Beifahrer blieben unverletzt.

Der Mann hatte zunächst gegen 20.45 Uhr einen lauten Knall gehört, dann verlor sein Wagen Öl. Er steuerte seinen Wagen auf den Standstreifen. Wenig später stand das Auto lichterloh in Flammen. Beide Insassen konnten das Fahrzeug verlassen und sich in Sicherheit bringen.

Autobahn musste mehrere Stunden gesperrt werden

Obwohl die Feuerwehr schnell vor Ort war, brannte der Wagen komplett aus. Für die Löscharbeiten musste die Autobahn in Richtung Potsdam kurzfristig voll gesperrt werden. Später konnte die Sperrung auf einen Fahrstreifen reduziert werden. Laut Polizei waren die Lösch- und Aufräumarbeiten gegen 1.20 Uhr beendet.

Der Wagen ist bei dem Unfall komplett zerstört worden. Quelle: Julian Stähle

Der Wagen wurde bei dem Unfall komplett zerstört, ein Abschleppunternehmen nahm das ausgebrannte Autowrack mit. Über die Schadenshöhe ist nichts bekannt. Der Schaden dürfte aber sicherlich mehrere tausend Euro betragen.

Von MAZonline

Erst in den Mund, dann in den Einkaufswagen: Wer hat nicht schon einmal eine Weintraube im Supermarkt probiert? Doch rein rechtlich gesehen ist das Diebstahl! Viele vermeintlichenSelbst­verständlichkeiten sind in Wahr­heit verboten. Um keinen Ärger zu bekommen: Lesen Sie, welche Regeln im Supermarkt gelten.

08.09.2015
Brandenburg Flüchtlinge erreichen Brandenburg - Angekommen in Eisenhüttenstadt

Vom Bürgerkriegsgebiet über den Balken nach Brandenburg: Nach langer Odyssee und Tagen der Ungewissheit in Ungarn sind Hunderte Flüchtlinge in Eisenhüttenstadt angekommen. Von der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung des Landes werden sie nach erfolgreichem Asylantrag auf die Kommunen verteilt – das ist für alle Beteiligten ein Kraftakt.

07.09.2015
Brandenburg Enquete-Kommission nimmt Arbeit auf - Landtag will Lust aufs Land machen

Der demografische Wandel ist nicht aufzuhalten: Nach einer aktuellen Prognose verliert Brandenburg bis 2060 rund 600000 Einwohner. Eine neue Enquete-Kommission des Landtags will Wege finden, um die ländlichen Regionen trotzdem attraktiv zu halten. Am Montag hat sie ihre Arbeit aufgenommen.

07.09.2015
Anzeige