Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Märkische Bauern fordern höhere Milchpreise

Landwirte blockieren Molkerei in Mecklenburg-Vorpommern Märkische Bauern fordern höhere Milchpreise

Brandenburgs Landwirte schlagen Alarm: Der aktuelle Milchpreis von durchschnittlich 27 Cent pro Liter bedrohe die Existenz vieler märkischer Milchbauern. Aus diesem Grund zogen nun die ersten Landwirte auf die Straße und demonstrierten in Mecklenburg-Vorpommern vor einer Molkerei. Ihre Forderung: mindestens 50 Cent pro Liter.

Waren 53.516667 12.683333
Google Map of 53.516667,12.683333
Waren Mehr Infos

Der aktuelle Milchpreis beträgt 27 Cent pro Liter.

Quelle: dpa

Waren/Neuruppin. Unzufriedene Milchbauern haben in Waren (Mecklenburg-Vorpommern) für höhere Milchpreise demonstriert. Etwa 50 Landwirte aus Nordbrandenburg und Mecklenburg seien am Dienstagabend mit Traktoren vor die Molkerei eines der größten deutschen Milchverarbeiters gezogen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Milchpreise seien mit durchschnittlich 27 Cent pro Liter für Bauern deutlich zu niedrig, erklärte ein Sprecher des Bundes Deutscher Milchviehhalter (BDM).

Auf Transparenten forderten die Landwirte etwa 50 Cent pro Liter Milch für die Erzeuger, um kostendeckend produzieren zu können. Der Milchpreis war nach dem Wegfall der Milchquote im Frühjahr weiter gesunken. Danach hatten auch Handelskonzerne die Preise für die Verbraucher gesenkt.

Der Konvoi der Demonstranten zog nach rund drei Stunden wieder ab. Die Bauern hatten mit Traktoren und beladenen Hängern für einen Stau auf der Bundesstraße 192 gesorgt. Insgesamt sei die spontane Aktion friedlich verlaufen, teilte die Polizei mit.

Von MAZonline

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg