Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Ungekühlte Dönerspieße im Kofferraum
Brandenburg Ungekühlte Dönerspieße im Kofferraum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 14.02.2018
Ungekühltes Fleisch fand die Autobahnpolizei bei Magdeburg in einem Kofferraum. Es sollte nach Münster transportiert werden. Quelle: dpa
Magdeburg

Im Kofferraum eines Wagens hat die Autobahnpolizei auf der A2 bei Magdeburg 15 ungekühlte Dönerspieße entdeckt. Der Fahrer aus Berlin habe das Fleisch und die dazugehörigen Fladenbrote am Dienstag in den Raum Münster (Nordrhein-Westfalen) transportieren wollen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Nach Angaben der Beamten zeigte sich der 52-Jährige bei der Kontrolle uneinsichtig. Ein gekühltes Fahrzeug sei ausgefallen und so müsse er die Spieße mit seinem Wagen transportieren, erklärte er. Die Polizei sah das etwas anders und verständigte umgehend das zuständige Gesundheitsamt.

Eine Kontrolle der einzelnen Spieße ergab eine Resttemperatur von nur noch minus sechs Grad, statt der rechtlich vorgeschriebenen minus zehn Grad, wie es hieß. Die Lebensmittel wurden beschlagnahmt. Gegen den Fahrer des Autos wird jetzt wegen Verstoßes gegen das Lebensmittelgesetz ermittelt.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline/dpa

Im Riesenrad, im Hubschrauber, auf der Bühne vor tausenden Zuschauern: Wenn es darum geht, die Frage aller Fragen zu stellen, zeigen sich die Brandenburger kreativ. Zum Valentinstag hat die MAZ die schönsten Heiratsanträge aus der Region zusammengetragen.

14.02.2018

Seit September 2017 ist Britta Ernst (SPD) Bildungsministerin in Brandenburg. Die gebürtige Hamburgerin will die Schulen bei der Digitalisierung voranbringen und hält ein Handyverbot im Klassenzimmer für überkommen. Sie kritisiert den Wildwuchs bei den Kita-Gebühren, sieht aber vor allem die Kommunen in der Verantwortung.

21.02.2018

Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) macht sich dafür stark, dass Schüler ihre Smartphones zu Unterrichtszwecken im Klassenzimmer nutzen dürfen. Jugendliche aus sozial schwächeren Familien dürften dabei nicht benachteiligt sein.

21.02.2018