Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Massive Einschränkungen im S-Bahn-Verkehr
Brandenburg Massive Einschränkungen im S-Bahn-Verkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 20.07.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Berlin/Potsdam

Der Berliner S-Bahn-Verkehr auf dem wichtigen Abschnitt zwischen den Bahnhöfen Zoologischer Garten und Friedrichstraße war am Mittwoch erheblich eingeschränkt. Grund war ein nächtlicher Schienenaustausch, den die Arbeiter bis zum Morgen nicht vollständig abschließen konnten, wie ein Bahnsprecher sagte. Bis zum späten Vormittag konnten die Züge nur alle 30 Minuten fahren, gegen 11.30 Uhr sollte zumindest ein 10-Minuten-Takt der Linie S7 wieder aufgenommen werden. Weil das Gleis aber noch nicht vollständig ausgerichtet war, durften die Züge an der betroffenen Stelle im Hauptbahnhof nur Schritt-Tempo fahren.

Die Linien S5 und S7 endeten von Osten kommend in Friedrichstraße. Von Westen war für die S5 am Zoo Schluss, die S7 aus Potsdam endete bereits in Charlottenburg.

Planmäßig wird die Strecke zwischen Friedrichstraße und Zoo auch vom Mittwochabend an wieder nicht bedient. Grund dafür sind die seit Wochen laufenden und noch bis zum 30. September dauernden Bauarbeiten. Sie sollen jeweils an den Abenden außer am Wochenende stattfinden. Die Regionalzüge auf der Stadtbahnstrecke sind davon aber nicht betroffen.

Von dpa

Brandenburg Flüchtlings-Erstaufnahme Potsdam - Sex-Übergriffe im Heim? DRK beurlaubt Leiter

Wieder muss sich das DRK mit dem Vorwurf sexueller Übergriffe beschäftigen. Schauplatz diesmal: Die Flüchtlings-Erstaufnahme in der Potsdamer Heinrich-Mann-Allee. Die DRK-Spitze hat die Staatsanwaltschaft eingeschaltet und den Leiter in den Urlaub geschickt.

20.07.2016
Brandenburg Kindsmord-Prozess in Neuruppin - Stasi-Gerüchte um eine rätselhafte Akte

Vor dem Landgericht Neuruppin muss sich die Mutter des Jungen, inzwischen eine 74-jährige Rentnerin, verantworten. Der Prozess um die mögliche Ermordung des achtjährigen Mario F. 1974 in Schwedt steht und fällt mit einer Ermittlungsakte der DDR-Staatsanwaltschaft. Aber die ist nach intensiver Suche bislang nicht gefunden worden. Stasi-Gerüchte tauchen auf.

20.07.2016

Im vergangenen Jahr gründeten drei findige Potsdamerinnen das Unternehmen „Permetex“. Sie hatten die Idee, aus mit Permethrin versetzen Textilien Laken, Schlafsäcke und Kofferschutz zu schneidern. Die Stoffe weisen Insekten wirksam ab. Das Berliner Olympiateam musste von solchen Vorteilen nicht lange überzeugt werden.

20.07.2016
Anzeige