Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Wieder Panne bei Mathe-Prüfungen in Brandenburg
Brandenburg Wieder Panne bei Mathe-Prüfungen in Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 18.05.2018
Quelle: dpa
Potsdam

An zwei Oberstufenzentren (OSZ) ist es bei den Prüfungen zur Fachhochschulreife im Fach Mathematik zu einer Panne gekommen. Das Brandenburger Bildungsministerium hat die Unregelmäßigkeiten auf Twitter bestätigt.

Betroffen waren die OSZ in Lübben und Cottbus. Dort ist in der Matheprüfung Stoff abgefragt worden, der nicht gelehrt wurde. Mehr als 1600 Schüler waren zu diesen Prüfungen gemeldet.

Konkret ging es um Aufgaben aus den Gebieten Stochastik und Analytische Geometrie. Aus dem OSZ Cottbus meldete der Schulleiter, dass Lehrkräfte den Prüfungsschwerpunkt Stochastik nicht unterrichtet hätten. Das OSZ Lübben gab an, beide Themen – Stochastik und Analytische Geometrie – nicht gelehrt zu haben.

Das OSZ Cottbus konnte noch vor der Prüfung mit einem neuen Aufgabensatz versorgt werden, so dass die Prüfung am 16. Mai reibungslos stattfinden konnte, teilte das Ministerium am Freitag mit.

Nachholtermine stehen bereits fest

Beim OSZ Lübben erfolgte die Meldung zu spät, so dass die Aufgaben nicht mehr ausgetauscht werden konnten. Am Freitag hat der Schulleiter den 83 betroffenen Schülerinnen und Schülern am OSZ Lübben das Angebot gemacht, am offiziellen Nachschreibetermin am 8. Juni erneut anzutreten.

Abi-Panne 2017

Im vergangenen Jahr kam es zu einem ähnlichen Fall bei der schriftlichen Abiturprüfung im Fach Mathematik. Ein Stoffgebiet war von vielen Lehrkräften nicht behandelt worden, obwohl es im Rahmenlehrplan stand. Den rund 6000 Schülerinnen und Schülern wurde gestattet, die Prüfung zu wiederholen. Rund 2600 machten von dem Angebot Gebrauch.

Bildungsstaatssekretär Thomas Drescher sagt, dass die Fälle nicht miteinander vergleichbar seien. Die erneute Panne bezeichnete er als „ärgerlich“. Man warte auf eine Stellungnahme der Schulleiter. Erst danach wolle man geeignete Maßnahmen ergreifen. Am späten Vormittag will das Bildungsministerium bei einer Pressekonferenz zu dem Thema Stellung nehmen.

Von MAZonline

Der Bauernbund spricht Klartext: „Die Wolfsverordnung der Landesregierung ist wirkungslos“, heißt es in einem Rundbrief. Es werden wolfsfreie Zonen gefordert. Am Freitag wollen die Landwirte ihre Lösungsvorschläge für den Umgang mit Wölfen präsentieren.

18.05.2018

2017 war bereits ein schlimmes Jahr auf Brandenburgs Straßen. Doch die ersten vier Monate von 2018 sehen noch schlimmer aus. An fast allen Unfällen waren Fernfahrer schuld.

20.05.2018

Wo lässt es sich gut leben? Laut einer ZDF-Studie in Potsdam ziemlich gut. Die Landeshauptstadt landet in der Umfrage auf Spitzenplätzen und schneidet deutlich besser als Berlin ab.

17.05.2018