Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Medienriese übernimmt Potsdamer Portal „heftig.co“
Brandenburg Medienriese übernimmt Potsdamer Portal „heftig.co“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 26.10.2016
Der Facebook-Auftritt von heftig.co. Quelle: Screenshot
Anzeige
Potsdam/Essen

Die Funke Mediengruppe übernimmt die Mehrheit am Portalbetreiber „heftig.co“ und der dahinter stehenden Potsdamer Firma Media Partisans. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Die Heftig-Macher Michael Glöß und Peter Schilling bleiben „mit einem relevanten Anteil“ am Unternehmen beteiligt, wie Funke am Mittwoch in Essen mitteilte.

„Neben unseren starken Regionalmedien sowie Frauen- und Programmzeitschriften steigen wir durch die Beteiligung zu einem der größten Anbieter von New Publishing in Deutschland auf“, sagte Verlagsgeschäftsführer Michael Wüller zu dem Deal. Die „heftig.co“-Macher stellten „emotionale Geschichten in den Vordergrund, die sehr nah an der Realität der Nutzer sind“. Dieser Ansatz passe sehr gut zum Verständnis der Mediengruppe von guten Geschichten.

Bekannt geworden ist „heftig.co“ vor allem mit aus dem Netz übernommenen emotionalen und unterhaltenden Inhalten auf Facebook und sogenanntem Clickbaiting, also dem Versuch, die Zahl der Klicks etwa durch zugespitzte Überschriften hochzutreiben. Nach einem halben Jahr am Markt folgten fast eine Dreiviertelmillion Fans der Seite. Heute steht „heftig.co“ bei 2,2 Millionen Fans. Zunehmend produziert das Portal auch selbst. Neben Social News betreibt Media Partisans auch Food-Portale und Seiten mit sogenannten Life Hacks, Videoclips mit Tipps für Alltagsprobleme.

Von dpa

Die Kammerakademie Potsdam (KAP) ist eigentlich das Hausorchester des Potsdamer Nikolaisaals. Im letzten Jahr wurden die Spitzen-Musiker mit dem „Echo“-Preis ausgezeichnet. Die KAP-Bläser werden am 13. November in der MAZ-Druckerei ein öffentliches Konzert geben. Worauf sich Musiker und Konzertbesucher freuen können.

27.10.2016

Eine Frau kann sich in ihrem Körper wie ein Mann fühlen, ohne das biologisch nachzuvollziehen. Die Potsdamer Romanautorin Antje Rávic Strubel lebt mit einer Frau zusammen und verwendet Begriffe wie „männlicher Weiblichkeit“. Am Dienstag sprach sie mit ihrer Kollegin Ursula Krechel („Landgericht“) in Berlin über unkonventionelle Liebesbeziehungen.

26.10.2016

Überraschender Fund bei einer Grenzkontrolle am Mittwochmorgen bei Frankfurt (Oder): Wie die Bundespolizei mitteilte, haben Beamte in einem Kleinbus, der auf dem Weg nach Polen war, Drogen entdeckt. Worum es sich bei dem Fund im Detail handelt, war allerdings noch nicht klar.

26.10.2016
Anzeige