Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Woidke stellt sich vor Linken-Ministerin Golze
Brandenburg Woidke stellt sich vor Linken-Ministerin Golze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:08 30.07.2018
Urlaub beendet: Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) schaut sich am Montag vor einem Gespräch zur Sportförderung in Brandenburg in einem Segelverein ein Segel an einer Optimist-Jolle an. Quelle: dpa
Potsdam

Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat sich nach seiner Rückkehr aus dem Sommerurlaub vor Gesundheitsministerin Diana Golze von den Linken gestellt. Die ist wegen des Versagens der Behördenaufsicht im Skandal um illegalen Medikamentenhandel unter politischen Druck geraten. Er sei davon überzeugt, dass Frau Golze alle noch offenen Fragen beantworten werde, sagte Woidke am Montag vor Journalisten.

Golze soll am Dienstag im Kabinett über den Fall ausführlich berichten. „Ich habe volles Vertrauen in ihre Arbeit“, betonte Woidke. Die Ministerin habe erste Konsequenzen gezogen und er sei sich sicher, dass dies nicht die letzten gewesen seien. „Wir müssen Wiederholungen dringend vermeiden. Das sind wir den Patienten in ganz Deutschland schuldig.“ Es müsse jetzt darum gehen, das verloren gegangene Vertrauen von Patienten in die staatliche Arzneimittelaufsicht wieder herzustellen.

Eine Pharmafirma aus Mahlow (Teltow-Fläming) soll in Griechenland gestohlene und womöglich unsachgemäß gelagerte Krebsmedikamente an Apotheken in mindestens neun Bundesländer geliefert haben. Darauf gab es zwar schon 2016 erste Hinweise, doch erst vor zwei Wochen wurde der Firma die Betriebserlaubnis entzogen. Golze musste im Gesundheitsausschuss des Landtags ein Versagen der behördlichen Aufsicht einräumen und entschuldigte sich dafür.

Woidke betonte, jetzt müsse es darum gehen, dass die Tests und Laboruntersuchungen schnell durchgeführt würden. „Das braucht aber noch eine gewisse Zeit.“ Überdies müssten die Vorgänge im Ministerium und im Landesamt für Gesundheit genau aufgeklärt werden. Vize-Regierungschef und Finanzminister Christian Görke (Linke) sagte, er werde Ministerin Golze unterstützen, den Sachverhalt lückenlos aufzuklären.

Von Igor Göldner

Vor allem in Brandenburg stehen Landwirte wegen der Trockenheit unter Druck. Sie fordern daher Geld vom Staat. Doch Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) ist skeptisch. Bauern müssten sich auf Extremwetterlagen einstellen, sagt sie.

06.08.2018

Die Inflation in Brandenburg liegt mit 2,2 Prozent weiter über dem Zielwert der Europäischen Zentralbank (EZB). Insbesondere die kräftig gestiegenen Energiepreise trugen zur hohen Teuerungsrate bei.

30.07.2018

In ganz Brandenburg haben am Freitagabend Menschen die Mondfinsternis beobachtet. Viele von Ihnen haben uns Bilder geschickt, die wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten wollen.

30.07.2018