Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° stark bewölkt

Navigation:
Mehr Geld für Angestellte im Einzelhandel

Tarifverhandlungen in Brandenburg beendet Mehr Geld für Angestellte im Einzelhandel

Die Tarifverhandlungen für 83 000 Beschäftigte im Brandenburger Einzelhandel sind am Mittwoch beendet worden. Bei den Entgelten sei der gleiche Abschluss wie für Berlin erzielt worden, teilte die Gewerkschaft Verdi mit. Es gibt stufenweise mehr Geld und auch beim Urlaubs- und Weihnachtsgeld konnte man sich einigen.

Voriger Artikel
Pfleger-Streik an der Berliner Charité ab Montag
Nächster Artikel
Schweden rät zu Schutzjagd auf Wölfe


Quelle: imago/Christian Ditsch

Potsdam. Für die 83 000 Beschäftigten im Brandenburger Einzelhandel ist am Mittwoch ein Tarifabschluss vereinbart worden. Dabei sei bei den Entgelten der gleiche Abschluss wie für Berlin erzielt worden, teilte Verdi-Verhandlungsführerin Erika Ritter mit. Demnach gibt es ab September 2,3 Prozent mehr Gehalt, ab Juli 2018 2,0 Prozent und im Mai 2018 eine Einmalzahlung von 50 Euro, für Auszubildende 25 Euro.

Die Angleichung des Urlaubs- und Weihnachtsgelds erfolge nach einem Stufenplan: Das Urlaubsgeld werde ab 2019 innerhalb von fünf Jahren bei 50 Prozent des Gehalts liegen, das Weihnachtsgeld bis 2025 bei 60 Prozent.

Damit sei Brandenburg das einzige ostdeutsche Bundesland, von Berlin abgesehen, das bei den Sonderzahlungen eine solche Angleichung erreicht habe.

Von Alexandra Stahl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte die SPD in der Regierungsverantwortung bleiben?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg