Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Mehr Personal für Brandenburgs Finanzämter
Brandenburg Mehr Personal für Brandenburgs Finanzämter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 10.05.2016
   Quelle: Michael Hübner
Anzeige
Potsdam

 Nachdem die Landesregierung jahrelang Stellen in Brandenburgs Finanzämtern gestrichen hat, soll der Personalstand wieder geringfügig zunehmen.

Die Zahl der Mitarbeiter soll von 3209 Anfang des vergangenen Jahres auf 3390 im Jahr 2019 steigen, wie das Finanzministerium auf eine parlamentarische Anfrage der CDU-Fraktion mitteilte. Anfang 2010 gab es noch 3558 Stellen in den Ämtern.

Ende Oktober des vergangenen Jahres waren bei den märkischen Finanzbehörden 168 Stellen unbesetzt. 2019 soll es keine freien Stellen mehr geben.

Etwa jeder vierte Beschäftigte arbeitete Anfang 2015 in Teilzeit. Im Jahr 2014 war jeder Mitarbeiter rechnerisch im Durchschnitt 27,9 Tage krank gemeldet.

Von dpa

Gute Nachrichten für angehende Studenten: Wenn die Berufsakademie der Stiftung Hoffbauer ab dem 1. September schließt, tritt an ihre Stelle die staatlich anerkannte „Fachhochschule Clara Hoffbauer“. Sie soll soziale Arbeit mit künstlerischer Qualifikation verbinden – auf dualem Weg.

04.05.2016

Um einen Ferkelzuchtbetrieb im Landkreis Spree-Neiße, der bereits in der DDR existierte, zu erhalten, hat der Betreiber ohne Genehmigungen den Betrieb wieder aufgenommen. Doch das Oberverwaltungsgericht hat dem nun ein vorläufiges Ende gesetzt. Der Naturschutzbund möchte sogar eine gänzliche Stilllegung erwirken.

04.05.2016

In der Brandenburger Verwaltungsspitze gibt es etliche Juristen. Doch im Streit zwischen der Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann und ihrem Baubeigeordneten Michael Brandt (beide CDU) musste noch eine auswärtige Kanzleien beauftragt werden. Der gute Rat war teuer, wie die Grünen jetzt auf Anfrage erfuhren.

05.05.2016
Anzeige