Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Mehr als jeder 10. auf staatliche Leistung angewiesen
Brandenburg Mehr als jeder 10. auf staatliche Leistung angewiesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 28.11.2016
   Quelle: Michael Hübner
Anzeige
Potsdam

 In Brandenburg waren im vergangenen Jahr 11 Prozent der Bevölkerung auf staatliche Leistungen zur Mindestsicherung angewiesen. Das waren 0,2 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte. 273 128 Brandenburger bezogen demnach Arbeitslosengeld, Sozialhilfe, Hartz IV oder Regelleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Den höchsten Anteil von Hilfsempfängern gab es in Berlin (19,4 Prozent), den niedrigsten in Bayern (5,2).

Bundesweit empfingen knapp acht Millionen Menschen und damit 9,7 Prozent der Bevölkerung Hilfe vom Staat, 0,6 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Den Anstieg erklären die Statistiker vor allem mit der Zunahme leistungsberechtigter Asylbewerber. Ihre Zahl stieg von 363 000 im Jahr 2014 auf rund 975 000 Ende 2015, das waren 12,2 Prozent der Hilfsempfänger.

Die größte Gruppe der Bezieher war mit 73,1 Prozent (gut 5,8 Millionen Menschen) die der Hartz-IV-Empfänger.

Empfänger von sozialen Mindestsicherungsleistungen am Jahresende nach Bundesländern

Land

Anzahl 2015

Quote 2015 (%)

Berlin

684 436

19,4

Bremen

124 092

18,5

Hamburg

247 723

13,9

Sachsen-Anhalt

301 702

13,4

Mecklenburg-Vorpommern

210 699

13,1

Nordrhein-Westfalen

2 135 701

12

BRANDENBURG

273 128

11

Saarland

106 405

10,7

Sachsen

419 168

10,3

Schleswig-Holstein

295 124

10,3

Niedersachsen

775 056

9,8

Thüringen

203 542

9,4

Hessen

576 454

9,3

Rheinland-Pfalz

314 446

7,8

Baden-Württemberg

650 679

6

Bayern

668 639

5,2

DEUTSCHLAND

7 986 994

9,7

Von Fabian Albrecht

Brandenburg Netzaktivistin in Berlin vor Gericht - Domscheit-Berg bestreitet Attacke auf Polizisten

Sie soll Polizisten bei einer Mahnwache mit einem Blumenstrauß attackiert und verletzt haben. Am Montag hat Anke Domscheit-Berg, die für die Linke Brandenburg in den Bundestag einziehen will, diese Vorwürfe vor Gericht zurückgewiesen. Auf einem Video ist sie ihm Gerangel mit Polizisten gut zu erkennen.

28.11.2016
Brandenburg Wirkung der US-Wahl in Brandenburg - Trump-Effekt: Parteien gewinnen Mitglieder

SPD, Linke, Grüne und FDP in Brandenburg haben ungewöhnlich viele Parteieintritte nach dem 8. November, der US-Wahl, zu verzeichnen. Der Triumph von Donald Trump war offenbar für viele eine Initialzündung, sich stärker einzubringen und sich zu engagieren. Nur die Parteien des rechten Spektrums haben nichts davon.

28.11.2016
Brandenburg Rechtsextremismus-Experte im Interview - Neonazi-Prozess: Für Nauen „eine Befreiung“

Eine Gruppe Neonazis um den NPD-Abgeordneten Maik Schneider, der jetzt vor Gericht steht, hat die Stadt Nauen (Havelland) im vergangenen Jahr in Angst versetzt. Rechtsextremismus-Experte Markus Klein erläutert die Bedeutung des Prozesses und sagt, wie sich die rechte Szene gerade verhält und wie es in Nauen weitergehen sollte.

28.11.2016
Anzeige