Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Meuterei auf der BER-Baustelle

Flughafen Berlin Brandenburg Meuterei auf der BER-Baustelle

Bosch hat die Nase offenbar voll: Laut einem Medienbericht drohte der Konzern damit, die Zusammenarbeit am geplanten Großflughafen BER aufzukündigen. Grund seien permanente Planungsänderungen, die ein solides Arbeiten wohl unmöglich machen.

Voriger Artikel
Besucheransturm auf die klügste Nacht
Nächster Artikel
2. Anlauf im Prozess gegen U-Bahn-Treter


Quelle: dpa

Berlin. Der Bosch-Konzern hat laut einem Bericht der „Bild am Sonntag“ der BER-Flughafengesellschaft gedroht, die Zusammenarbeit zu beenden. In einem Brief vom 31. Mai habe Bosch „keine Grundlage für die Inbetriebsetzung der Brandmeldeanlagen“ gesehen. Permanente Planungsänderungen würden „bereits bestehende Leistungen zerstören.“

BER lenkt in letzter Minute ein

Eine Woche später habe die Bauleitung des BER erklärt, dass Bosch Leistungen nicht erbracht hat. Die Flughafengesellschaft würde 80 000 Euro einbehalten. Außerdem würden zwischen 500 000 Euro und einer Million Euro pro Verzugstag berechnet werden. Daraufhin habe Bosch mit Arbeitsniederlegung gedroht und alle Planungstermine abgesagt. BER-Projektleiter Peter Herrmann habe daraufhin das Strafschreiben wieder zurückgezogen, berichtete die Bild am Sonntag.

Die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg wollte am Sonntagmittag den Vorgang nicht kommentieren. Bosch-Sprecher René Ziegler sagte: „Wir arbeiten mit Hochdruck daran, dass die Aufträge professionell und konstruktiv durchgeführt werden.“

Ist 2018 zu halten?

Nach fünf geplatzten Terminen hatte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup 2018 als Ziel für die Eröffnung ausgegeben. Dieser Termin wird aber zunehmend angezweifelt. Lütke Daldrup hatte betont: „Der Eröffnungstermin hängt wesentlich davon ab, ob es gelingt, mit den fünf entscheidenden Baufirmen - Bosch, Caverion, Siemens, T-Systems und ROM - verbindliche vertragliche Regelungen über die Restbauleistungen und Termine zu treffen.“

Mehr im BER-Spezial >

Von Björn Graas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg