Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Bedenkliche Anti-Haltung zu Militärkonvois
Brandenburg Bedenkliche Anti-Haltung zu Militärkonvois
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 16.05.2018
Die US-Militärkonvois erregten bereits Anfang 2017 die Gemüter. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Bilder, wie man sie in Polen gesehen hat, wird man hier in Brandenburg wohl kaum erwarten dürfen, wenn demnächst wieder amerikanische Militärkonvois durch die Mark rollen. In Polen werden die US-Soldaten freudig begrüßt, Selfies auf Marktplätzen inklusive. In Brandenburg dagegen hielten Demonstranten Schilder hoch mit dem Slogan: „Ami go home“, als Amerikaner vergangenes Jahr auf dem Truppenübungsplatz Lehnin zu Gast waren. Geradezu ermuntert durch eine Landesregierung, die diese latent anti-amerikanische Stimmung aufgegriffen hat.

Die US-Armee setzt daher stärker als früher auf Transparenz. Allerdings nur halbherzig. So weit, dass sie sich auf die Marktplätze stellt, um mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen, geht sie in Brandenburg nicht. Das höchste der Gefühle ist ein Auftritt einer Band der US-Army beim Brandenburgtag im August in Wittenberge.

Ob das hilft, ist fraglich. Denn in diesem Land herrscht generell eine seltsam anti-militärische Stimmung, als gebe es keinerlei Krisenherde. Als im März zwei Dutzend Bundeswehrsoldaten in Uniform durch Potsdam marschierten, weil sie für eine internationale Sportveranstaltung in den Niederlanden trainierten, riefen besorgte Bürger die Polizei. Das sollte doch bedenklich stimmen.

Von Torsten Gellner

Gute Nachrichten für das Land Brandenburg – die Steuereinnahmen sollen in den kommenden Jahren deutlich steigen. Bis 2022 auf mehr als zehn Milliarden Euro. Bislang ging man von deutlich weniger aus.

16.05.2018

In märkischen Schulen fehlt es Kindern und Jugendlichen aus Brandenburg oftmals an Ansprechpartnern, an die sie sich bei Problemen wenden können. Auch in der digitalen Bildung gibt es Nachholbedarf bei der Umsetzung von Kinderrechten, zeigt eine neue Studie.

16.05.2018

Traktoren mit Sensortechnik rollen über das Feld, Mähdrescher senden ihre Position mit GPS-Technologie und es gibt WLAN für Wiederkäuer: Die Agrargenossenschaft Trebbin (AGT) gehört zu den digital modernsten landwirtschaftlichen Betrieben Brandenburgs. Ein Besuch auf dem vernetzten Hof.

19.05.2018
Anzeige