Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Ministerium: Gewalt in Heimen steigt rasant

Debatte um Sicherheit Ministerium: Gewalt in Heimen steigt rasant

Nach den tödlichen Schüssen auf einen Pakistani in Berlin-Moabit und gewaltsamen Übergriffen in Groß-Glienicke und Wittstock/Dosse meldet das Innenministerium beunruhigende Zahlen: Die Zahl der angezeigten Gewalttaten in Heimen hat sich im ersten Halbjahr 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verdoppelt.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Hip, Hipster, Brandenburg?

Festnahme in Groß Glienicke.

Potsdam. Nach Gewaltausbrüchen in Berlin, Potsdam und Wittstock/Dosse mit einem Toten und mehreren Verletzten wächst die Sorge um die Sicherheit in Flüchtlingsheimen. So hat sich die Zahl der Körperverletzungen in den Unterkünften im ersten Halbjahr 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum „auf einen mittleren dreistelligen Wert mehr als verdoppelt“, so Susann Fischer vom Brandenburger Innenministerium. Verdoppelt hätten sich auch die angezeigten Fälle von Nötigung, Bedrohung und Sachbeschädigung. Verantwortlich sind laut Ministerium die gerade zur Jahresende hohen Belegungszahlen in den Heimen sowie das „verstärkte Aufeinandertreffen unterschiedlicher Ethnien, Kulturen sowie Religionen“.

Gewaltsame Übergriffe in Brandenburg

25 Bewohner eines Heims in Luckau (Dahme-Spreewald) schlugen sich am 17. Juli 2016 nach Streit um die Sauberkeit in der Küche. Drei Menschen wurden verletzt (Traumata und Handbruch).

Mit Macheten und Besenstielen bewaffnete Tschetschenen – es sollen an die 30 Männer gewesen sein – drangen am 30. Mai 2016 in Bad Freienwalde (Märkisch-Oderland) durch die Küche ins Heim ein und schlugen auf zwei Syrer ein – diese mussten in die Klinik.

Eine Grillparty von Iranern ging am 21. März 2016 in Vetschau (Oberspreewald-Lausitz) einer Gruppe von 15 Syrern derart auf die Nerven, dass die Araber mit Holzlatten vier der Perser krankenhausreif schlugen.

Ein 18 Jahre alter Tschetschene, der eine Streitigkeit bei einem Fußballspiel zwischen Kindern schlichten wollte, wurde beim Angriff mehrerer Syrer am 19. März 2016 in der Zentralen Aufnahmestelle des Landes in Wünsdorf (Teltow-Fläming) verletzt.

In Berlin-Moabit hatten Polizisten am Dienstagabend einen 29 Jahre alten Familienvater erschossen, als der mit dem Messer auf einen mit Handschellen gefesselten 27-Jährigen losging. Drei Beamte sollen geschossen haben. Die Polizei hatte den jüngeren Mann – einen Pakistani – verhaftet, weil der die sechs Jahre alte Tochter des Erschossenen sexuell missbraucht haben soll. Dafür wollte der Vater wohl Rache nehmen. Die Ermittlungen laufen, der mutmaßliche Sexualtäter sitzt in Untersuchungs-Haft. Zu einer Massenschlägerei mit bis zu 30 Beteiligten aus Syrien und Tschetschenien wurde die Polizei am Mittwochmorgen im Potsdamer Ortsteil Groß Glienicke gerufen. Zwei Syrer wurden leicht verletzt, die Beamten verhafteten sieben Tschetschenen. Die Flüchtlinge hatten teilweise Besenstiele als Knüppel benutzt.

Marokkaner zückte Messer in Wittstock/Dosse

Leicht verletzt wurde am Dienstagabend ein Polizist in Wittstock/Dosse (Ostprignitz-Ruppin), als er einen Marokkaner verhaftete, der einen Mitbewohner aus Eritrea mit einem Messer bedroht haben soll.

Ruf nach Auflösung von Sammelunterkünften

Auf eine schnelle Unterbringung von Flüchtlingen in normalen Wohnungen drängt Jana Dilan Illing, Trauma-Psychologin beim für Brandenburg zuständigen Psychosozialen Zentrum für Flüchtlinge in Berlin und Fürstenwalde. „Es wundert mich nicht, dass es in Massenunterkünften zu Gewalt kommt“, so Illing. „Eine vernünftige Unterbringung ist das beste Sicherheitskonzept“, erklärte der innenpolitische Sprecher der Links-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, Hakan Tas. „Es gibt Bedingungen, die Übergriffe und Missbrauch begünstigen.“

Von Ulrich Wangemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg