Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Missbrauch an 2-Jähriger: Mutter sieht zu
Brandenburg Missbrauch an 2-Jähriger: Mutter sieht zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 27.07.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Mehr als 3000 Kinderpornos hatten Polizisten auf dem Computer eines 30-Jährigen in Berlin-Hohenschönhausen entdeckt. Sechs Monate nach seiner Verhaftung muss sich der gelernte Schlosser jetzt wegen Missbrauchs eines zweijährigen Mädchens sowie Verbreitung von Kinderpornografie vor dem Landgericht verantworten.

Geld gegen Nacktfotos von Kindern

Er soll über soziale Netzwerke drei Mütter dazu gebracht haben, ihm Fotos ihrer Kinder zu schicken. Ob sich der Angeklagte äußern wird, blieb zu Prozessbeginn am Mittwoch offen.

Anklage gegen Mutter eines Opfers

Die meisten Fälle der Anklage beziehen sich auf eine Zweijährige. Ihre Mutter soll auf 3000 Euro gehofft und dem 30-Jährigen wiederholt kinderpornografische Bilder zur Verfügung gestellt haben. Die Frau sei mehrfach an sexuellen Übergriffen auf das Kleinkind beteiligt gewesen, heißt es in der Anklage. Gegen die 33-Jährige wurde nach Justizangaben inzwischen in einem Parallelverfahren Anklage erhoben.

Eines der Opfer: Eine 5-Jährige aus Brandenburg

Dem 30-Jährigen werden 35 Taten zur Last gelegt. Im Sommer 2015 habe er eine Mutter aus Thüringen überredet, ihm Nacktfotos ihrer beiden Töchter zu schicken. Im Gegenzug habe er 2000 Euro versprochen. Einer Frau aus Brandenburg habe er sich im Internet-Chat als Kinderarzt vorgestellt und kinderpornografische Fotos eines fünfjährigen Mädchens erhalten.

Der Prozess wird am 2. August fortgesetzt.

Von dpa

Brandenburg Streit um Bürgermeister von Guben - Vorbestrafter Bürgermeister nimmt Wahl an

Klaus-Dieter Hübner will auf den Chefsessel im Rathaus von Guben (Spree-Neiße) zurückkehren. „Fast 58 Prozent der Bürger haben mich gewählt, ein klares Votum“, sagte er am Mittwoch der MAZ. Der 64-jährige FDP-Politiker sieht seine Verurteilung wegen Korruption als Folge einer Hetzkampagne.

27.07.2016

Die Ursache des Brandes im ehemaligen Freizeitbad Blub in Berlin ist zwar weiterhin ungeklärt. Doch kann inzwischen ein technischer Defekt ausgeschlossen werden. Das Landeskriminalamt ermittelt zum Verdacht der Brandstiftung. War diese fahrlässig oder vorsätzlich?

27.07.2016

Doku-Dreharbeiten auf Honeckers Spuren: Der DDR-Staats- und SED-Parteichef wusste die Schorfheide nicht nur als Jagdgrund zu schätzen. Erich Honecker zog sich regelmäßig in ein einsames Häuschen zurück. Wigald Boning hat dem vergessenen Ort mit der Fernsehkamera einen Besuch abgestattet – und weiß jetzt, warum alle Mächtigen das Jagdfieber zu einen scheint.

28.07.2016
Anzeige