Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Motorradfahrer stirbt auf der Autobahn
Brandenburg Motorradfahrer stirbt auf der Autobahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:52 14.03.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Bei Verkehrsunfällen sind am Wochenende in Brandenburg ein Mann getötet und 45 Menschen verletzt worden. Von Freitag bis Sonntag gab es 328 Unfälle, wie die Polizei in Potsdam am Montag mitteilte.

Bei dem Toten handelte es sich um einen 22-jährigen Motorradfahrer. Er war am Freitagnachmittag auf der Autobahn A15 zwischen den Anschlussstellen Roggosen und Cottbus-Süd aus unbekannter Ursache auf einen Lastwagen gefahren. Der 22-Jährige starb noch am Unfallort. Sein Motorrad geriet in Brand und wurde zerstört. Die Autobahn in Richtung Cottbus musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg

Der Europakorrespondenten der japanischen Tageszeitung „Hokkaido Shimbun Press“, Masahito Funasaki, besuchte am Sonntag die Flüchtlingsunterkunft in Potsdam-Babelsberg, um sich ein Bild über die Situation und die Arbeit der Helfer in Deutschland zu machen. In der japanischen Berichterstattung findet die europäische Flüchtlingskrise kaum Beachtung.

13.03.2016

Vertreter von Nebenklägern im NSU-Prozess werfen Brandenburgs Innenministerium vor, eine frühe Verhaftung des NSU-Trios vereitelt zu haben. „Unsere Kenntnisse waren deutlich weniger weitreichend, als jetzt unterstellt wird“, so ein Sprecher des Ministeriums. Es bleibt die Frage: Hätte die Mordserie der Terrorzelle verhindert werden können?

13.03.2016
Brandenburg Buchautor Frank Goyke im Gespräch - Die unbekannten Jakobswege in Brandenburg

Der passionierte Wanderer Frank Goyke hat ein Buch über den Brandenburger Jakobsweg geschrieben. Dafür hat er die Pilgerroute selbst zu Fuß erkundet. Im MAZ-Gespräch erklärt er, warum Menschen im Mittelalter pilgerten und warum diese Wanderschaften heute wieder attraktiv sind.

14.03.2016
Anzeige