Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Mutmaßlicher Polizisten-Mörder ab Oktober vor Gericht
Brandenburg Mutmaßlicher Polizisten-Mörder ab Oktober vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:08 18.09.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Frankfurt (Oder)

Er soll seine Großmutter ermordet und danach auf der Flucht im Landkreis Oder-Spree zwei Polizisten totgefahren haben. Ein 25-Jähriger steht ab dem 17. Oktober wegen dreifachen Mordes vor Gericht, wie das Landgericht Frankfurt (Oder) über seine Internetseite mitteilte.

Die 2. Strafkammer habe die Anklage der Staatsanwaltschaft gegen den Mann aus Müllrose (Oder-Spree) im Wesentlichen zugelassen. Bislang sind annähernd 20 Verhandlungstermine bis Anfang Januar geplant.

In diesem Haus in Müllrose soll Jan G. seine Großmutter getötet haben. Quelle: dpa

Im Februar soll der damals 24-jährige Jan G. in Müllrose seine Großmutter in ihrem Wohnhaus getötet haben. Zuvor soll es in einem Streit um Geld gegangen sein.

Im Anschluss soll der Beschuldigte im nahegelegenen Ortsrand von Oegeln die beiden 49 und 52 Jahre alten Polizisten totgefahren haben. Sie wollten den Mann mit einem Nagelbrett aufhalten.

MAZonline berichtete über die Gewalttaten bei Müllrose wie folgt:

>> Jan G.Im Wahn: Was vor dem Dreifachmord geschah (23.3.17)

>> Gewalttat von Müllrose im Faktencheck:
Eine Kette von Fehleinschätzungen (2.3.17)

>> Getötet im Dienst:
Wenn Polizisten im Einsatz ums Leben kommen (28.2.17)

>> Großmutter und Polizisten getötet:
So verlief die Todesfahrt in Müllrose (28.2.17)

>> die Ursprungsmeldung: Mann (24) tötet Großmutter und zwei Polizisten unter Drogen (28.2.17)

Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) hatte die Gewalttat als „schwersten derartigen Vorfall in der Geschichte der Landespolizei seit 1990“ bezeichnet.

Von Anna Ringele

Brandenburg A 10 Nuthetal - Michendorf (Potsdam-Mittelmark) - Achtung: A 10 kurzfristig eingeengt

Autofahrer aufgepasst: Ab Montagabend 20 Uhr wird die A 10 zwischen Dreieck Nuthetal und Anschlussstelle Michendorf (Potsdam-Mittelmark) in Richtung Potsdam auf eine Fahrspur eingeengt. Der Grund: Die Verkehrsführung wird in diesem Bereich umgestellt.

19.09.2017
Brandenburg Nach Festnahmen auf Autobahn A 12 - Geschleuste Flüchtlinge sind untergetaucht

Von den 51 Flüchtlingen aus dem Irak, die am Sonntag zwischen Paletten auf einem türkischen Lastwagen von der Bundespolizei entdeckt worden waren, sind nur noch zwei in Eisenhüttenstadt. Alle anderen sind verschwunden, wie der Leiter der Zentralen Ausländerbehörde mitteilte – ihm seien aber die Hände gebunden.

18.09.2017
Brandenburg Interview mit Brandenburgs Innenminister - Schröter: Verständnis für Kreisreform wächst

Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) sieht eine wachsende Zustimmung für die Kreisgebietsreform in Brandenburg, die seiner Meinung nach angesichts des demografischen Wandels unabdingbar ist. Im MAZ-Interview geht er auf die Bedenken der Kritiker ein. Was ihn ärgert: Stimmungsmache mit falschen Argumenten und markigen Sprüchen.

21.09.2017
Anzeige