Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Mutter getötet – Lebensgefährte gesteht
Brandenburg Mutter getötet – Lebensgefährte gesteht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 23.05.2016
Der Angeklagte am Montag vor Gericht in Frankfurt (Oder). Quelle: dpa
Anzeige
Frankfurt (Oder)

Im Prozess um den gewaltsamen Tod einer 42-Jährigen aus Eberswalde (Barnim) hat ihr Lebensgefährte ein umfassendes Geständnis abgelegt.

Der 49 Jahre alte Mann gab am Montag unter Tränen auf der Anklagebank des Landgerichts Frankfurt (Oder) zu, die Frau bei einem heftigen Streit mit einem metallenen Kerzenschläger geschlagen und ihr dann Mund und Nase mit aller Kraft zugedrückt zu haben. Die Tat hatte sich im November vergangenen Jahres ereignet.

Anschließend hatte sich der Mann laut eigenen Schilderungen in sein Auto gesetzt und war bis nach Österreich geflüchtet, wo ihn einen Tag später Polizisten festnahmen. Die Anklage wirft ihm Totschlag vor. Die Tote war von ihren beiden Kindern gefunden worden. Sie hatten das Wochenende bei den Großeltern verbracht.

Der 49-Jährige beteuerte vor Gericht immer wieder, dass er sein Opfer - Mutter von zwei Kindern - unendlich geliebt habe. In den Monaten vor der Tat aber habe er unter schlimmen Angstzuständen gelitten. Er sei schwer krank geworden, was die 2014 begonnene Beziehung belastet habe.

Von dpa

Bei sommerlichen Temperaturen sind die ersten Mücken in Brandenburg und Berlin ausgeschwärmt. Rund 50 Arten gibt es in unserer Region, einige exotische Arten können gefährliche Krankheiten übertragen. Massenhaft vermehren können sich die Mücken aber erst, wenn es regnet.

23.05.2016

Das schlagzeilenträchtige Gefängnis in Wulkow bei Neuruppin hat ein Führungsproblem: Niemand will Direktor werden – nur ungeeignete Kandidaten. Binnen drei Jahren wird jetzt der fünfte Leiter eingesetzt. Wieder einmal soll es sich nur um eine Übergangslösung handeln. Bedienstete sind sauer.

23.05.2016

Eine andere Art Ferien wollen ein Teltower Medizintechnik-Unternehmen und ein Hotel in Bad Saarow künftig anbieten. Erholung wird dabei zur Auszeit – auch um eine Balance zwischen Leben und Beruf wiederherzustellen. In einem Wettbewerb konnten die Partner mit ihrem Konzept bereits überzeugen.

23.05.2016
Anzeige