Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Nach Feuer in Bernau – 700 Haushalte ohne Wärmeversorgung
Brandenburg Nach Feuer in Bernau – 700 Haushalte ohne Wärmeversorgung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 10.11.2016
700 Haushalte sind von dem Feuer betroffen. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Bernau

Das Heizkraftwerk der Bernauer Stadtwerke ist am Mittwochmittag in Flammen aufgegangen. Nach MAZ-Informationen sind aktuell noch immer rund 700 Haushalte ohne Wärmeversorgung. Bis zum Donnerstagabend sollen diese aber wieder aufgeheizt werden, dafür werden mobile Heizzentralen installiert.

Für Betroffene hat die Stadt Bernau einen Aufwärmraum eingerichtet: In der Kindertagesstätte Friedenstaler Spatzen können Menschen den Tag verbringen. In der kleinen Turnhalle an der Zepernicker Chaussee gibt es außerdem Duschmöglichkeiten.

Bei dem Brand in Bernau waren mehr als 50 Feuerwehrleute im Einsatz. Quelle: Julian Stähle

Brandursache ist noch unklar

Dutzende Einsatzkräfte der Feuerwehr waren bei dem Brand vor Ort. Die Zepernicker Chaussee war während der Löscharbeiten gesperrt. Verletzt wurde nach ersten Informationen niemand. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden angrenzende Gebäude vorsorglich evakuiert.

Die Flammen schlugen aus dem Gebäude. Quelle: Julian Stähle

Berichten des Internetportals „Bernau Live“ zufolge hatte sich die Feuerwehr Bernau Verstärkung der umliegenden Feuerwehren geholt. Verletzt worden sei nach ersten Informationen niemand, die Brandursache war noch unklar.

Von MAZonline

Die S-Bahn hat 5,5, Millionen Euro in eine neue Waschanlage investiert. Eine komplette S-Bahn mit acht Wagen kann darin in nur 30 Minuten auf Hochglanz gereinigt werden. An Wintertagen mit Minusgraden dient die neue Anlage dazu, die Züge abzutauen.

10.11.2016

An der deutsch-polnischen Grenze in der Nähe von Stettin ist die Vogelgrippe ausgebrochen. Bei fünf Enten und einer Möwe war am Dienstag der Erreger des Subtyps H5N8 nachgewiesen worden. Dies ist eine besonders ansteckende Form der Vogelgrippe. Jetzt wird auch in Brandenburg über Stallpflicht nachgedacht.

09.11.2016
Brandenburg Landesbeschäftigte demonstrieren in Potsdam - Lehrer, Polizisten, Forstarbeiter in Frust geeint

Zahlreiche Polizisten, Lehrer und Forstmitarbeiter haben in Potsdam für bessere Arbeitsbedingungen demonstriert. Grund sind seit mehr als zwei Jahren erfolglose Verhandlungen ihrer Gewerkschaften mit dem Land über die Arbeitsbedingungen. Die MAZ hat sich unter den Demonstranten umgehört.

09.11.2016
Anzeige