Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Nachbar erstochen – aber nicht schuldfähig

Prozess in Frankfurt (Oder) Nachbar erstochen – aber nicht schuldfähig

Im Frühjahr hat er seinen Nachbarn erstochen, jetzt sitzt der 54-Jährige aus Brieskow-Finkenheerd (Oder-Spree) auf der Anklagebank. Das Landgericht Frankfurt (Oder) teilte bereits vor der Verhandlung mit, dass der Mann nicht schuldfähig sei. Grund ist seine Psyche.

Voriger Artikel
Die dramatische Unfallbilanz vom Wochenende
Nächster Artikel
Feuerwehr duldet keinen „braunen Mob“

Polizisten untersuchen den Tatort in Brieskow-Finkenheerd

Quelle: dpa

Frankfurt (Oder). Ein 54-Jähriger, der seinen Nachbarn im Wahn erstochen haben soll, sitzt seit Montag auf der Anklagebank im Landgericht Frankfurt (Oder).

Er soll das 66-jährige Opfer in diesem Frühjahr in Brieskow-Finkenheerd (Oder-Spree) attackiert haben. Der Nachbar starb an den Stichverletzungen. Seine Leiche war durch Zufall im Keller des Mehrfamilienhauses, in dem auch der Täter lebte, gefunden worden.

Der Angeklagte ist nicht schuldfähig. Während der Tatzeit soll er depressiv gewesen sein, teilte das Gericht mit.

Das Gericht wird in einem sogenannten Sicherungsverfahren unter anderem klären, wie der Angeklagte künftig therapiert und untergebracht wird. Derzeit wird er in einem psychiatrischen Krankenhaus behandelt.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg