Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Nauener Brandstifter Helden? Verbrecher!
Brandenburg Nauener Brandstifter Helden? Verbrecher!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 25.08.2015
Die Nauener Turnhalle und geplante Unterkunft für Asylsuchende ist abgebrannt und nicht mehr nutzbar. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Potsdam

Was sind das für Menschen, die das Eigentum anderer abfackeln? Kriminelle. Was sind das für Menschen, die das Eigentum anderer abfackeln, um den Einzug von Flüchtlingen zu verhindern? Kriminelle, gewöhnliche Verbrecher. Oder?

Strafrechtlich gesehen ist das so. Gesellschaftlich besteht hier­über umso weniger Konsens, je tiefer wir in die kommunale Ebene eintauchen. In Nauen gibt es die Anständigen, die sich verlässlich den Rechtsextremen entgegenstellen. Gleichzeitig ist es den Radikalen im Februar gelungen, eine Sitzung des Stadtparlaments zur Flüchtlingsfrage platzen zu lassen. Und auch am Dienstag war in der Region neben Entsetzen über die Brandstiftung mehr oder weniger offen Zustimmung zu vernehmen. Motto: Wenigstens können hier erst einmal keine Fremden einziehen. Morgen werden sie sich darüber beschweren, dass nun kein Unterricht in dieser Turnhalle mehr möglich ist.

Ich glaube, die schweigende Mehrheit hat Mitleid mit dem Schicksal der Flüchtlinge, die mit vielen Hoffnungen nach Deutschland, nach Brandenburg kommen. Sie ist geschockt von den Bildern aus Bürgerkriegen oder von Verzweifelten in untergehenden Schlauchbooten im Mittelmeer. Ich glaube auch, dass viele von uns verunsichert sind, ob wir so vielen Menschen wirklich helfen können. Wir wissen es nicht, werden aber alles versuchen. Das – und wohl noch vieles mehr – unterscheidet uns von diesen Brandstiftern.

Von Thoralf Cleven

Brandenburg Interview mit Extremismus-Experten - Die Mark: Hochburg extremistischer Angriffe?

Nach dem mutmaßlichen Brandanschlag auf die geplante Flüchtlingsunterkunft in Nauen haben die Brandenburger viele Fragen. Könnte das Land eine Hochburg für rechtsextremistisch politisch motivierte Anschläge werden? Wie können sich Kommunen künftig besser vor Hetze und Gewalt schützen? Wir haben einen Experten gefragt.

25.08.2015
Brandenburg Brandanschlag auf Flüchtlingsunterkunft - Mahnwache nach Feuer in Nauen

Mit Empörung und Entsetzen reagieren Bürger und Politiker auf den Brandanschlag einer geplanten Flüchtlingsunterkunft in Nauen (Havelland). Sie haben sich am Abend zu einer Mahnwache getroffen. Rund 300 Menschen kamen mit bunten Plakaten. Indes ermitteln Brandexperten und der Staatsschutz – unter anderem mit Spürhunden.

26.08.2015
Brandenburg Brandenburgs neuer Regierungssprecher - Direkte Kommunikation mit den Märkern

Brandenburgs neuer Regierungssprecher hat große Pläne. Künftig soll die Kommunikation mit Bürgern wesentlich direkter sein. Beese hofft auf eine gute Zusammenarbeit und hat schon einige Vorteile für sich ausmachen können, denn Brandenburg sei auch bereit Gelder in Prävention zu stecken.

25.08.2015
Anzeige