Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Neue Hinweise zum vermissten Mohamed

Polizei durchsucht Moabit Neue Hinweise zum vermissten Mohamed

Auf der Suche nach dem vermissten Flüchtlingsjungen Mohamed hat die Berliner Polizei am Sonntag das Westhafen-Gelände in Moabit durchsucht. Insgesamt waren 20 Beamte im Einsatz. Einem konkreten Hinweis folge die Polizei dabei nicht. Am Montag sind wieder neue Hinweise eingegangen.

Voriger Artikel
Behinderten Jungen versteckt und missbraucht
Nächster Artikel
Montagefehler vermutlich Ursache für Absturz


Quelle: dpa

Potsdam/ Berlin. Zum vermissten Flüchtlingsjungen Mohamed sind seit Sonntag bei der Polizei vier neue Hinweise eingegangen. Die Zahl habe sich auf insgesamt 210 erhöht, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Die Suche geht weiter

Auch in dieser Woche wollen Beamte Teile von Moabit und angrenzende Bereiche nach dem kleinen Jungen absuchen. Am Wochenende waren 20 Beamte auf dem Westhafen-Gelände in Moabit im Einsatz - ohne Erfolg.

Seit Anfang Oktober vermisst

er vierjährige Mohamed hatte das Gelände des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lageso) am 1. Oktober an der Hand eines 35 bis 50 Jahre alten Mannes verlassen, wie in einem Video einer Überwachungskamera zu sehen ist. Seitdem wird der Junge vermisst. Der Mann steht unter Verdacht, Mohamed entführt zu haben

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Ist es gut für Pritzwalk, dass sich im Rathaus eine Veränderung anbahnt?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg