Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Neue Zweifel an BER-Start 2017
Brandenburg Neue Zweifel an BER-Start 2017
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 18.09.2016
Eine Baustelle ohne Ende: der BER in Schönefeld (Dahme-Spreewald). Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Weitere Experten zweifeln einem Bericht zufolge an einer Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER im Jahr 2017. Wie die „Bild am Sonntag“ („BamS“) berichtete, gehe die Beratungsgesellschaft Netherlands Airport Consultants (NACO) in einem Gutachten nicht davon aus, dass der BER 2017 eröffnet werden könne.

Laut dem Bericht flog BER-Chef Karsten Mühlenfeld vergangenen Freitag in die Niederlande, um das Gutachten der Experten abzuholen. Das „brisante Gutachten“ werde aber erst nach der Berlin-Wahl bekannt gegeben, schrieb „BamS“.

Ein Sprecher des Flughafens bestätigte, dass die Flughafengesellschaft mit der NACO in Kontakt stehe. Bei dem Termin am vergangenen Freitag sei es unter anderem um den BER gegangen. Die Zusammenarbeit bereite auf die nächste Aufsichtsratsitzung vor, in der über die bauliche Fertigstellung und Inbetriebnahme des BER beraten werde. Laut „BamS“ hatte Mühlenfeld das Gutachten vor rund zwei Monaten in Auftrag gegeben. NACO-Experten wurde demnach eine Frist von sechs Wochen eingeräumt, um Führungskräfte zu befragen, Bauabläufe und Inbetriebnahmeprozesse zu überprüfen. „Dem Vernehmen nach signalisierte NACO dabei bereits massive Zweifel an einer Eröffnung 2017“, hieß es in „BamS“.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) weiß laut Bericht nichts vom Ergebnis des Gutachtens. Der Hauptstadtflughafen sollte eigentlich 2011 eröffnen. Vier Eröffnungstermine wurden schließlich abgesagt, weil Planungsfehler und Baumängel abgearbeitet werden mussten.

Von MAZonline

Immer mehr Kinder und Jugendliche finden in Einrichtungen der Erziehungshilfe ein neues Zuhause. Diese klagen jedoch über Fachkräftemangel.

18.09.2016

Die vergangenen Wochen waren trocken, aber mit dem herannahenden Herbst wachsen die Hoffnungen der Pilzsammler auf eine reiche Ernte. Ein Kenner erklärt, was Brandenburgs Wälder zu bieten haben.

18.09.2016

Nach der Wahl zum Abgeordnetenhaus in Berlin bleibt die SPD trotz Verlusten stärkste Kraft. Nach dem vorläufigen Ergebnis bekommt sie rund 22 Prozent der Stimmen. Die CDU enttäuscht. Die AfD fährt ein zweistelliges Ergebnis ein und wird in einem Bezirk sogar stärkste Kraft. Doch von welcher Koalition kann Berlin künftig regiert werden?

19.09.2016
Anzeige