Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Neuer Streik im öffentlichen Nahverkehr
Brandenburg Neuer Streik im öffentlichen Nahverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 13.02.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Die Streiks im öffentlichen Personennahverkehr im Land Brandenburg gehen weiter. Die Gewerkschaft Verdi hat heute die rund 180 Beschäftigten der Busverkehr Oder-Spree GmbH zu einem Warnstreik am Dienstag in der Zeit von 3.30 Uhr bis etwa 9 Uhr aufgerufen.

Anlass für den inzwischen vierten Warnstreiktag im öffentlichen Brandenburger Personennahverkehr ist die laufende, aus Verdi-Sicht bislang ergebnislose Tarifrunde für die 16 unter den Tarifvertrag fallenden Brandenburger Nahverkehrsunternehmen. In ihnen sind sind insgesamt 3.000 Menschen beschäftigt.

Um den Druck auf die Arbeitgeber zu erhöhen, findet nun in Fürstenwalde, Erkner, Beeskow und Eisenhüttenstadt der vierte Warnstreik in dieser Tarifrunde statt. Am 27. Januar 2017 hatten die Beschäftigten beim VBBr in Brandenburg/Havel die Arbeit niedergelegt, am 7. wurde in Frankfurt (Oder) und am 9. Februar 2017 im Havelland gestreikt.

Die nächste Verhandlungsrunde findet am 16. Februar statt.

Von MAZonline

Lange Haftstrafe für Ex-Hotelier Axel Hilpert. Das Landgericht Frankfurt (Oder) hat ihn am Montag zu einer mehr als drei Jahre langen Gefängnisstrafe verurteilt. Er habe die Landesinvestitionsbank bewusst getäuscht, so das Gericht.

15.04.2018

Die Kammerakademie Potsdam pendelt beim Sinfoniekonzert am Samstag zwischen Potsdam und London und zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Ein Konzertbericht.

16.02.2017

Betrug und Wahlfälschung: Der frühere Landtagsabgeordnete Peer Jürgens (Linke) ist heute am Amtsgericht Potsdam zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Jürgens wurde unter anderem vorgeworfen, mit falschen Angaben zu seinen Wohnorten 87.000 Euro erschlichen zu haben.

27.02.2018
Anzeige