Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Neuer Streik im öffentlichen Nahverkehr

Oder-Spree Neuer Streik im öffentlichen Nahverkehr

Die Serie von Streiks im öffentlichen Nahverkehr im Land Brandenburg gehen weiter. Am morgigen Dienstag wird der Verkehrsbetrieb im Landkreis Oder-Spree bestreikt, teilte die Gewerkschaft Verdi heute Nachmittag mit.

Voriger Artikel
Ex-Hotelier Hilpert zu mehr als drei Jahren Haft verurteilt
Nächster Artikel
BER-Chef gibt Planern Schuld für Verzögerung


Quelle: dpa

Potsdam. Die Streiks im öffentlichen Personennahverkehr im Land Brandenburg gehen weiter. Die Gewerkschaft Verdi hat heute die rund 180 Beschäftigten der Busverkehr Oder-Spree GmbH zu einem Warnstreik am Dienstag in der Zeit von 3.30 Uhr bis etwa 9 Uhr aufgerufen.

Anlass für den inzwischen vierten Warnstreiktag im öffentlichen Brandenburger Personennahverkehr ist die laufende, aus Verdi-Sicht bislang ergebnislose Tarifrunde für die 16 unter den Tarifvertrag fallenden Brandenburger Nahverkehrsunternehmen. In ihnen sind sind insgesamt 3.000 Menschen beschäftigt.

Um den Druck auf die Arbeitgeber zu erhöhen, findet nun in Fürstenwalde, Erkner, Beeskow und Eisenhüttenstadt der vierte Warnstreik in dieser Tarifrunde statt. Am 27. Januar 2017 hatten die Beschäftigten beim VBBr in Brandenburg/Havel die Arbeit niedergelegt, am 7. wurde in Frankfurt (Oder) und am 9. Februar 2017 im Havelland gestreikt.

Die nächste Verhandlungsrunde findet am 16. Februar statt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg