Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Noch mehr Leichen im Massengrab bei Seelow

Aus dem 2. Weltkrieg Noch mehr Leichen im Massengrab bei Seelow

In dem Massengrab, das unlängst bei Bauarbeiten an der B 1 bei Seelow (Märkisch-Oderland) entdeckt wurde, sind die Überreste weiterer russischer Soldaten gefunden worden. Die Zahl der Leichen wird weiter steigen.

Voriger Artikel
Der Regen wird wärmer
Nächster Artikel
Mehr Geld für Mitarbeiter von Zoo und Tierpark

Der Umbetter vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Joachim Kozlowski, holt am 08.05.2017 die sterblichen Überreste eines sowjetischen Soldaten aus der Erde.

Quelle: Patrick Pleul

Seelow, Küstrin. Aus dem Massengrab nahe Seelow (Märkisch-Oderland) direkt an der Bundesstraße 1 sind bislang die Überreste von 25 gefallenen Rotarmisten geborgen worden.

„Wir haben eine zweite Reihe entdeckt, so dass die Leichenzahl noch steigen wird“, erklärte Umbetter Joachim Kozlowski vom Volksbund Deutsche Kriegsgräber am Dienstag.

Die sterblichen Überreste von 25 russischen Soldaten sind bisher entdeckt worden

Die sterblichen Überreste von 25 russischen Soldaten sind bisher entdeckt worden.

Quelle: Patrick Pleul

Überprüfungen der russischen Botschaft in Berlin zufolge seien historische Aufzeichnungen entdeckt worden, die auf den Bestattungsort in den Seelower Höhen hindeuten. Details hierzu nannte Kozlowski nicht.

Munitionsexperten waren im Zuge von Bauarbeiten an einem Radweg in der vergangenen Woche auf Knochenteile gestoßen und hatten dies dem Volksbund gemeldet. Seit Montag werden Überreste geborgen.

Von Georg-Stefan Russew

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Ist die vorläufige Absage der Kreisreform in Brandenburg richtig?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg