Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Dutzende Brandenburger Jugendliche in Ferienlager erkrankt
Brandenburg Dutzende Brandenburger Jugendliche in Ferienlager erkrankt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 12.07.2018
Im thüringischen Rauenstein sind Brandenburger Jugendliche am Norovirus erkrankt. (Symbolbild) Quelle: dpa
Rauenstein

In einem Ferienlager im thüringischen Rauenstein sind erneut Gäste erkrankt. Wie ein Sprecher des Landratsamts Sonneberg mitteilte, klagen 40 Jugendliche aus Brandenburg über Brechdurchfall. Sie werden vor Ort von Ärzten und Sanitätern behandelt. Bisher habe noch keiner der Betroffenen in ein Krankenhaus gebracht werden müssen.

Über die Ursache der Erkrankungen könne derzeit aber noch nichts gesagt werden. Auch die genaue Herkunft war zunächst unklar, wie der Sprecher der MAZ am Donnerstagmorgen weiter mitteilte. Das Ferienzentrum sei nun vorsorglich unter Quarantäne gestellt, hieß es beim Landratsamt. Die Betroffenen seien vorsichtshalber isoliert untergebracht worden, sagte der Eigentümer des Ferienzentrums, Matthias te Kampe. Laborproben sollten bis zum Donnerstagnachmittag Aufschluss darüber geben, ob es sich möglicherweise erneut um den Norovirus handelt.

Vor zwei Wochen waren in dem Ferienlager 45 Menschen am Norovirus erkrankt. Einige von ihnen wurden in Krankenhäusern behandelt. Die Anlage wurde geschlossen, von einer Spezialfirma gereinigt und desinfiziert. Am Montag dieser Woche öffnete das Ferienlager wieder. Rund 200 Jugendliche aus Brandenburg im Alter zwischen 13 und 16 Jahren sind zu Gast.

Von MAZonline