Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Nur jeder Zweite im Osten ist mit der Demokratie zufrieden
Brandenburg Nur jeder Zweite im Osten ist mit der Demokratie zufrieden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 22.05.2017
Ein Motivwagen, der das Thema „Gefährdete Demokratie“ aufgreift, fährt im Februar im Rosenmontagsumzug durch Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen). Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Nur jeder Zweite in Ostdeutschland ist laut einer Studie mit der Demokratie zufrieden. Während im Westen Deutschlands 67 Prozent das demokratische System alles in allem als gut einschätzten, sei es im Osten nur eine knappe Mehrheit von 54 Prozent. Das ist ein Ergebnis einer „Sonderauswertung Ostdeutschland“ einer Studie der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) zu politischen Einstellungen aus dem Jahr 2016. Erstellt wurde der am Montag veröffentlichte Ost-West-Vergleich von dem Beratungsunternehmen Pollytix.

Knapp die Hälfte der ostdeutschen Bevölkerung (48 Prozent) sei zudem eher politikverdrossenen Segmenten zuzuordnen, schreiben die Autoren. Im Westen seien es 36 Prozent. 47 Prozent der Ostdeutschen plädieren für ein weltoffenes, tolerantes Deutschland. Im Westen liegt der Wert bei 58 Prozent. Ost und West verbinde allerdings der Wunsch nach mehr sozialer Gerechtigkeit.

Der Auswertung liegen die Daten der „Kartografie der politischen Landschaft in Deutschland“ zugrunde. Dafür führten die Forscher 2015 Tiefeninterviews, diskutierten in Fokusgruppen die zentralen Themen und führten eine computergestützte Telefonbefragung von 5000 Wahlberechtigten durch.

Von dpa

Brandenburg Ehrenamt für Axel Schulz - Vom Biertrinker zum Bierbotschafter

Schlagkräftige Unterstützung für die Brauer in Brandenburg: Der ehemalige Schwergewichts-Boxer Axel Schulz (48) ist zum Bierbotschafter für Brandenburg ernannt worden.

22.05.2017

Ende Mai muss die Steuererklärung eingereicht sein. Danach heißt es warten. Am schnellsten erhalten die Cottbuser Antwort vom Finanzamt, zeigt eine Studie. Bundesweit sorgt Berlin für eine Überraschung: Die Verwaltungen dort gelten als notorisch überlastet und langsam. Aber Berlin hat die schnellsten Finanzämter.

22.05.2017

Jedes Jahr passieren in Deutschland rund 4000 Grillunfälle, manchmal mit dramatischen Folgen. Vergangenes Jahr ist in Päwesin (Potsdam-Mittelmark) beim unsachgemäßen Anzünden des Grillfeuers ein Haus niedergebrannt, selten sterben auch Menschen. - Was zu tun ist, wenn das Feuer außer Kontrolle gerät.

22.05.2017
Anzeige