Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Nur wenige E-Tankstellen in Brandenburg

Elektromobilität in Brandenburg Nur wenige E-Tankstellen in Brandenburg

Allein seit Mitte März 2016 wurden bundesweit fast 2000 neue öffentliche Ladepunkte gemeldet. Das teilte die Bundesnetzagentur am Dienstag mit. Der Schwerpunkt liege in den Ballungszentren wie Berlin. Brandenburg kann von dieser Entwicklung kaum profitieren. Das Land hat nur wenige Elektro-Tankstellen – nur ein Bundesland hat weniger.

Voriger Artikel
Zossenerin bläst zum Marsch gegen „Fake News“
Nächster Artikel
Investoren verzweifeln an Verwaltungshürden

Ein smart-Elektrofahrzeug wird mit einem Elektrokabel „betankt“.

Quelle: dpa

Potsdam. Noch wartet das Elektroauto in Deutschland auf den Durchbruch. Dafür nimmt der Ausbau von Strom-Tankstellen, der seit Jahren nicht voran kam, wieder Fahrt auf. Nach Angaben der Bundesnetzagentur wurden innerhalb des zurückliegendes Jahres bundesweit fast 2000 neue öffentliche Ladepunkte gemeldet. Besonders in Ballungszentren wie Berlin, dem Ruhrgebiet, Hamburg, Stuttgart und München würden regionale Anbieter immer mehr Stromsäulen anbieten, teilte die Behörde am Dienstag mit.

Brandenburg kann von dieser Entwicklung allerdings kaum profitieren und ist im Vergleich der Länder Vorletzter. Nach einer Erhebung des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft gibt es im Land derzeit 58 frei zugängliche Ladestationen. Nur das kleine Saarland hat weniger (35). Die meisten Ladepunkte gibt es mit rund 1600 in Nordrhein-Westfalen, gefolgt von Baden-Württemberg (knapp 1500) und Bayern (1080). Bei den Städten liegt Berlin mit 536 vor Stuttgart mit 375 und Hamburg mit 292. Im Osten hat Sachsen die meisten E-Ladesäulen (409).

Brandenburgs Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) nennt als Grund für den vergleichsweise geringen Ausbau der Ladeinfrastruktur die sehr unterschiedlichen Siedlungsdichte im Land. Das stelle eine besondere Herausforderung dar, sagte Gerber der MAZ. Fest stehe aber auch, dass die Energiewende nur mit einer Verkehrswende zu schaffen sei. Dazu gehöre eine flächendeckende Ladeinfrastruktur, damit es mit der Elektromobilität in Deutschland voran geht.

Brandenburg hat aus Sicht von Julian Affeldt von der Interessengemeinschaft Elektromobilität Berlin-Brandenburg die Entwicklung bei den Strom-Tankstellen „verschlafen“. Das Potenzial sei nicht erkannt worden. Es müssten im ganzen Land verteilt öffentlich zugängliche Ladestationen geben – an Tankstellen, Restaurants, Einkaufszentren und Freizeiteinrichtungen. Private Investoren und Bürgermeister sollten diese Möglichkeiten schaffen.

Der Chef der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, sagte, es sei insbesondere erfreulich, dass die Anzahl an Schnellladepunkten stetig ansteige. Schnellladepunkte sind Angebote mit mehr als 22 Kilowatt, die den Ladevorgang vor allem an den großen Verkehrsachsen deutlich beschleunigen sollen. Mit Schnellladern kann die Ladezeit je nach Fahrzeugtyp von mehreren Stunden auf nur noch rund eine halbe Stunde verkürzt werden. Nach Angaben der Interessengemeinschaft Elektromobilität gibt es in Brandenburg aber nur „eine Hand voll“ solcher Schnellladepunkte. Nach einem Förderprogramm des Bundes könnten landesweit 66 solcher Säulen aufgestellt werden.

Wirtschaftsminister Gerber wies darauf hin, dass der Ausbau des Stromnetzes auch höhere Strompreise nach sich ziehen könnten. Stromkunden dürften aber nicht noch weiter belastet werden. Sie müssten jetzt schon deutlich tiefer ins die Tasche greifen als in anderen Bundesländern, weil der Bund die Kosten für den Netzausbau noch immer nicht fair verteilt habe.

Nach Schätzungen des Beratungsgremiums Nationale Plattform Elektromobilität (NPE) sind bis 2020 insgesamt 70 000 Ladepunkte und 7100 Schnellladesäulen notwendig, um die von der Bundesregierung angestrebte Zahl von einer Million Elektroautos mit Strom zu versorgen. Insgesamt gibt es bundesweit 7400 Ladepunkte. Seit Mitte 2016 sind 890 neue Ladepunkte hinzugekommen. 292 der neuen Anlagen sind DC-Schnellladepunkte.292 der sind DC-Schnellladepunkte.

Von Igor Göldner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Was ist Ihr Sommerhit?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg