Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg OPR-Polizei braucht nach Notruf am längsten
Brandenburg OPR-Polizei braucht nach Notruf am längsten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 28.11.2015
Zentrale Leitstelle der Polizei in Potsdam. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Potsdam

Im Landkreis Ostprignitz-Ruppin braucht die Polizei am längsten zu ihren Einsatzorten. Von der Bearbeitung eines Notrufes bis zum Eintreffen der Beamten vergehen im Schnitt fast 28 Minuten. Das geht aus einer Antwort von Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage hervor.

Am schnellsten ist die Polizei mit durchschnittlich rund 23 Minuten im Kreis Oberspreewald-Lausitz. Der Schnitt im Land liegt demnach bei 25,44 Minuten.

Die Zeiten umfassen alle Einsätze - vom kleinen Diebstahl bis zum schweren Unfall.

Von dpa

Kultur Einsendeschluss 18. Dezember - Wer malt das Titelbild der Weihnachts-MAZ?

Kinder, aufgepasst! Euer schönstes Bild wird am 24. Dezember auf die Titelseite der MAZ gedruckt. Außerdem habt ihr die Chance, mit eurer Grundschulklasse oder Kita-Gruppe in unsere Druckerei und Redaktion eingeladen zu werden. Was ihr dafür tun müsst und wo ihr eure schönsten Bilder hinschicken könnt, erfahrt ihr hier.

30.11.2015

Zwei Mal im Monat darf es nichts Wichtigeres geben. Wer beim "Round Table 190 Potsdam" nicht erscheint, weil Familie oder Beruf ihn hindern, hat die Prioritäten falsch gesetzt. Und wer das Alter von 40 Jahren überschritten hat, fliegt sowieso aus dem exklusiven Club, der sich mit verschiedenen Projekten für den guten Zweck engagiert.

28.11.2015

Kommt die Kreisreform wie geplant, verlieren die kreisfreien Städte Brandenburg/Havel, Frankfurt (Oder) und Cottbus ihren Status. Am Wochenende will die SPD über die Reform abstimmen. Unterdessen gehen die Bürgermeister der betroffenen Städte gegen die Pläne auf die Barrikaden.

28.11.2015
Anzeige