Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Oberhavel blockiert Flüchtlingshilfe

Besuchsverbot im Asylbewerberheim Hennigsdorf Oberhavel blockiert Flüchtlingshilfe

Wegen seiner Asylpolitik gerät der Landkreis Oberhavel erneut in die Kritik. Der Flüchtlingsrat Brandenburg wirft dem Landkreis vor, eine Geschenke-Aktion für Asylsuchende zu behindern. Die Sozialverwaltung des Kreises hatte mit einem Besuchsverbot im Flüchtlingsheim in Hennigsdorf die Verteilung von Weihnachtspäckchen unterbunden.

Voriger Artikel
Verteidigung blockiert Pillen-Banden-Prozess
Nächster Artikel
Spenden-Streit um Verona-Pooth-Projekt

Wegen eines Besuchsverbots haben die Flüchtlinge im Asylbewerberheim Hennigsdorf keine Weihnachtspäckchen bekommen.

Quelle: dpa

Hennigsdorf, Oranienburg. Der Flüchtlingsrat Brandenburg hat dem Landkreis Oberhavel vorgeworfen, kurz vor dem Weihnachtsfest Geschenkaktionen für Asylsuchende zu behindern. Die Sozialverwaltung des Landkreises habe mit einem Besuchsverbot im Flüchtlingsheim in Hennigsdorf die Verteilung von Päckchen unterbunden, teilte der Flüchtlingsrat am Donnerstag in Potsdam mit. Mehrere Familien aus Syrien und dem Tschad hätten deshalb am vergangenen Dienstag in dem Heim vergeblich auf die angekündigten Geschenke gewartet.

Flüchtlingsrat: Vorgehen des Landkreises rechtswidrig
Der Flüchtlingsrat kritisierte das Vorgehen des Landkreises als rechtswidrig. Die Menschen in der Unterkunft hätten ein Recht auf Besuche, hieß es. In Oberhavel seien rund 300 Geschenkpakete für die Flüchtlinge gepackt worden. Anstatt diese Aktion als nachbarschaftliche Geste zu unterstützen und ein freundschaftliches Zusammenleben von alten und neuen Oberhavelern zu fördern, sabotiere die Landkreisverwaltung das Engagement für Flüchtlinge.

Fatales Signal
Dies sei ein fatales politisches Signal, kritisierte der Flüchtlingsrat. Damit werde auch ein Signal der Ausgrenzung an die Flüchtlinge und an alle gesendet, die Asylsuchende vor Ort willkommen heißen und unterstützen wollen.

Der Landkreis Oberhavel macht nicht zum ersten Mal Schlagzeilen wegen seiner Asylpolitik. Der damalige Landrat und jetzige Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) gilt als Asyl-Hardliner. Bis heute ist Oberhavel der einzige Landkreis in Brandenburg, in dem Asylbewerber Gutscheine statt Geld ausgehändigt bekommen. Im vergangenen Jahr hagelte es darüber hinaus wegen der Abschiebung eines Folteropfers Kritik.
epd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Geschenkeaktion im Hennigsdorfer Asylheim war nicht abgesprochen

Nach den Vorwürfen des Oberhaveler Flüchtlingsrates wegen einer angeblich verhinderten Geschenkeaktion im Hennigsdorfer Flüchtlingsheim meldet sich jetzt der Landkreis zu Wort. Schon vor Wochen hatte man den Veranstalter darauf aufmerksam gemacht, dass die Aktion im Heim nicht möglich sei - und sogar kostenlos Räume angeboten.

mehr
Mehr aus Brandenburg

Werden Sie häufig vom Blitzer erwischt?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg