Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Oktober: Zwei Männer starten Ehe für alle
Brandenburg Oktober: Zwei Männer starten Ehe für alle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 21.09.2017
Der Christopher Street Day (CSD) 2017 in Berlin. Quelle: epd
Berlin

Im Schöneberger Rathaus soll es am 1. Oktober die erste Ehe für alle in Berlin geben. Das Standesamt und Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) laden gemeinsam mit dem Berliner Lesben- und Schwulenverband zu der Zeremonie ein, wie der Landesverband am Donnerstag mitteilte. Es heiraten demnach zwei Männer. Das Paar machte schon bei der historischen „Aktion Standesamt“ 1992 mit und schloss später eine eingetragene Lebenspartnerschaft, die nun umgewandelt wird.

Ab Oktober gilt die Ehe für alle

Ab 1. Oktober können Schwule und Lesben in Deutschland richtig heiraten. Neben dem Schöneberger Rathaus wird es an dem Sonntag auch am Standesamt von Friedrichshain-Kreuzberg Trauungen geben. Bundesweit gibt es weitere Paare, die gleich am ersten Tag die Ehe für alle schließen wollen. Wegen der frühen Uhrzeit könnte Berlin möglicherweise die erste Stadt sein, die eine gleichgeschlechtliche Trauung meldet.

Von MAZonline/dpa

Am 21. September ist der letzte Tag, um die Briefwahlunterlagen postalisch ans Ziel zu bringen. Heute sollte der Brief abgeschickt werden, um sicherzustellen, dass die Stimmen auch rechtzeitig zum Wahltag vorliegen und nicht als ungültig gewertet zu werden. Wer es heute verpasst, hat noch eine andere Möglichkeit.

21.09.2017

Karius und Baktus werden arbeitslos: Immer mehr Kinder in Brandenburg haben kariesfreie Zähne. Zwar hat sich die Zahngesundheit bei Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren in den vergangenen zehn Jahren deutlich verbessert. Allerdings gibt es ein großes Problem – für das vor allem die Eltern verantwortlich sind.

21.09.2017
Brandenburg Imagekampagne für die Handwerksausbildung - 44 Jobs in 150 Tagen: Einblicke ins Handwerk

Charlotte Stanke aus Flensburg und Marvin Möller aus Hamburg sollen die Handwerksberufe wieder beliebter machen. Dazu touren sie in 150 Tagen durch 42 Städte und besuchen für jeweils zwei Tage 44 Ausbildungsbetriebe. Diese Woche lernte Charlotte in der Sattlerei Hennig in Haage, was ein Sattler macht. Das MAZ-Kamerateam begleitete sie dabei.

20.09.2017