Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Ostersonntag kann es um die 20 Grad geben!
Brandenburg Ostersonntag kann es um die 20 Grad geben!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 24.03.2016
Die Ostereier können am Sonntag wohl im Freien gesucht werden. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Einer Ostereiersuche im Freien steht zumindest wettertechnisch nichts im Wege: Die Brandenburger können sich laut Deutschem Wetterdienst auf herrliches Frühlingswetter freuen. Pünktlich zum Ostersonntag kämpft sich überall in der Mark die Sonne durch und sorgt für Temperaturen um die 15, 16 Grad, wie Thomas Endrulat vom Deutschen Wetterdienst in Potsdam sagte.

Regionenwetter für Brandenburg >

„Das sind wohlgemerkt Schattentemperaturen. In der Sonne kann es mit schwachem Wind sogar um die 20 Grad geben. Ostersonntag wird der schönste der Feiertage“, erklärte er. Zwischendurch könnten zwar auch ein paar Wolken aufziehen, aber für Kaffee und Kuchen im Freien sollten die Bedingungen gegeben sein. Erst am späten Sonntagabend könne es im Nordwesten auch ein wenig regnen.

Karfreitag beginnt trüb, Sonnabend kommt der Umschwung

Der Karfreitag werde dagegen noch ein eher trüber Tag mit Temperaturen um die zehn Grad. „Es wird bewölkt und kann auch etwas regnen“, so die Prognose des Meteorologen. Der Sonnabend sei dann aber ein „Übergangstag“. Die Wolken verschwinden allmählich, es werden Temperaturen von zwölf bis 13 Grad erwartet. „Am Abend setzt sich die Sonne durch und bereitet den schönen Ostersonntag vor“, so Endrulat.

Nach dem sonnigen Zwischenspiel zur Ostereiersuche wird der Montag dann wieder etwas trüber, ein Tiefdrucksystem zieht durch, löst sich aber laut Wetterdienst bald wieder auf. Es könne etwas regnen bei 13 Grad, so Thomas Endrulat.

Knospen in den Startlöchern

Grundsätzlich stehen die Zeichen aber auf Frühlingswetter: Die kommende Woche werde eher freundlich, die Temperaturen würden nicht mehr sinken. „Die Knospen sind bereit loszulegen“, sagte Thomas Endrulat. „Die Natur könnte einen richtigen Schub erfahren.“

Von Torsten Gellner

Brandenburg Urteil des Verwaltungsgerichts - Brandenburg hat seine Beamten diskriminiert

Schlappe für das Land Brandenburg: Der Staat muss in mehreren Tausend Fällen seine Beamten wegen Altersdiskriminierung entschädigen. Das Verwaltungsgericht Potsdam gab am Mittwoch den Klagen von Staatsdienern gegen die bis Ende 2013 gängige Besoldung nach Lebensalter statt. Eine derartige Regelung ist laut EU-Gerichtshof diskriminierend.

23.03.2016

Die Großtrappe – auch „märkischer Strauß“ genannt – braucht viel Freiraum und viel Ruhe. Dank engagierter Naturschützer ist er in Brandenburg wieder heimisch. Doch ein mit Folie bedecktes Spargelfeld bereitet den Naturschützern Sorgen.

23.03.2016
Brandenburg Polizei Brandenburg zeigt Beutestücke - Gehört dieses Diebesgut Ihnen?

Einbrüche sind oft schrecklich für die Betroffenen: Nicht nur materielle Werte gehen verloren, auch die Psyche leidet. Die Polizei in Brandenburg und Berlin versucht nun, Einbruchsopfern wenigstens die Wertgegenstände zurückzugeben. Mehr als 600 Beutestücke warten auf ihre rechtmäßigen Besitzer, darunter Schmuck, Uhren und Münzen.

27.06.2016
Anzeige