Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Pack die Badehose ein – aber schnell
Brandenburg Pack die Badehose ein – aber schnell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 04.06.2015
Ein Junge erfrischt sich im Strandbad Babelsberg  Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Potsdam

 Ab Freitag soll der Sommer in der Mark endlich so richtig Einzug halten – zumindest für knappe zwei Tage. Bis Samstag können sich die Brandenburger auf sommerliche Temperaturen bis über 30 Grad freuen, die Temperaturen steigern sich im Laufe der Tage. Warm genug, um die Badesaison an den Brandenburger Gewässern so richtig einzuläuten. Ab Samstagnachmittag ist es dann leider auch schon wieder vorbei mit dem Sommer.

Der Donnerstag beschert uns Höchstwerte um 21 Grad im Land, die am Freitag auf die 27 Grad-Marke klettern. Am Samstag wird es dann bis zu 31 Grad warm, doch schon ab dem frühen Abend drohen wieder heftige Unwetter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen.

Das war es dann auch schon wieder mit dem Sommergefühl. Am Sonntag kühlt es im Land stark ab – um 10 Grad im Vergleich zum Vortag. Auch in der kommenden Woche sieht es nicht nach Hitze aus. Der Deutsche Wetterdienst meldet Höchsttemperaturen von 25 Grad am Montag, im Verlauf der Woche sinken sie auf 20 Grad.

Von MAZonline

Anfang des Jahres grassierte eine Masernwelle in Brandenburg und Berlin. Ein kleiner Junge starb sogar an der gefährlichen Infektionskrankheit. Unter anderem die Brandenburger CDU forderte die Einführung einer Impfpflicht für Kitakinder. Doch das geht nicht so einfach, wie ein Gutachten des Parlamentarischen Beratungsdienstes zeigt.

06.06.2015
Brandenburg Land, Kreise und Gemeinden in Nöten - Brandenburg hat keinen Platz für Flüchtlinge

Massenunterkünfte, Containersiedlungen, Sporthallen – Brandenburgs Landkreisen, Städten und Gemeinden scheinen bei der Suche neuer Unterbringungsmöglichkeiten für Asylbewerber die Alternativen auszugehen. Noch dazu wird übers Geld gestritten. Wer soll zahlen? Bund, Land und Kommunen schieben sich gegenseitig die Verantwortung zu.

06.06.2015
Potsdam-Mittelmark 1200 statt 750 Flüchtlinge für Potsdam-Mittelmark - Flüchtlinge: Landrat nennt Zeltlager als Ausweg

In der Sporthalle des Michendorfer Gymnasiums werden demnächst 100 Flüchtlinge untergebracht. "Nicht ideal", findet der Landrat von Potsdam-Mittelmark, Wolfgang Blasig. Er sieht aber keine Alternative. Das hat er am Mittwoch klargestellt. Mit Spannung wird am Abend eine Bürgerversammlung zu diesem Thema erwartet.

03.06.2015
Anzeige