Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Parkinson-Hilfe zeichnet MAZ aus
Brandenburg Parkinson-Hilfe zeichnet MAZ aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 14.10.2015
Musical-Sängerin Franziska Schuster. Quelle: Friedrich Bungert
Anzeige
Blankenfelde-Mahlow

Ein voller Erfolg war die mittlerweile 6. Parkinson-Gala „Tulip“ am Sonnabend im Van-der-Valk-Hotel in Blankenfelde-Mahlow: 36 500 Euro kamen zur Behandlung der heimtückischen Krankheit aus Spenden und Tombola-Erlösen zusammen. Gala-Initiator Stephan Goericke konnte auch diesmal wieder eine prominente Gästeschar auf dem roten Teppich begrüßen: Box-Legende Axel Schulz unterstützt das Benefiz-Event seit Jahren und war auch in diesem Jahr wieder mit dem Los-Topf unterwegs. Als „Los-Fee“ betätigte sich auch Schauspieler Andreas Schmidt-Schaller („Soko Leipzig“), der die schlimmen Folgen von Morbus Parkinson auch im persönlichen Umfeld erleben muss: „Ein sehr guter Freund von mir ist daran erkrankt“, erzählte er. Stargast war Sängerin Marianne Rosenberg („Er gehört zu mir“). Als sie gegen 22 Uhr die Bühne rockte, zog es sogar Top-Model Franziska Knuppe – diesmal elegant als „Lady in Black“ – unwiderstehlich auf die Tanzfläche. RBB-Moderator Attila Weidemann führte als ehrenamtlicher Conferencier durch den Abend.

Zur Galerie
Top-Model Franziska Knuppe aus Potsdam

Zum Auftakt war der Preis der Deutschen Parkinson Hilfe – die „Tulpe“ – verliehen worden. In diesem Jahr ging der Preis für „herausragende Institutionen und Persönlichkeiten, die sich um das Thema Parkinson verdient gemacht haben“ an die „Märkische Allgemeine Zeitung“ für eine Artikelserie zu Alltag und Umfeld von Erkrankten. Altministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) übergab die Auszeichnung an den stellvertretenden Chefredakteur Henry Lohmar.

Von Ildiko Röd

Die Standämter hatten 2014 gut zu tun: „Ja, ich will“ – das haben im vergangenen Jahr so viele Menschen wie seit 1991 nicht mehr zueinander gesagt. Das kommt an den Spitzenwert von 1990 jedoch bei weitem nicht ran. Zudem gab es weniger Scheidungen als noch zuvor.

11.10.2015

Mehr Sicherheit vor Kitas und Schulen: Die Verkehrsminister der Länder beschließen eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h vor sensiblen Bereichen. Bislang sieht die Straßenverkehrsordnung 50 km/h als Höchstgeschwindigkeit vor. Die Hoffnung: Besserer Schutz vor Raserei.

12.10.2015

Fairer statt freier Handel: Tausende Menschen wollen am Sonnabend in Berlin gegen das geplante Freihandelsabkommen TTIP zwischen den USA und der EU protestieren. TTIP sei ein Angriff auf soziale, rechtliche und ökologische Standards, sagen die Kritiker.

09.10.2015
Anzeige