Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Pfleger streiken unbefristet an der Charité

Verdi ruft zu Ausstand ab dem 22. Juni für mehr Personal auf Pfleger streiken unbefristet an der Charité

Es wird ernst an der Charité: Verdi ruft das Berliner Pflegepersonal zum unbefristeten Streik auf. Knapp 96 Prozent hatten sich bei einer Urabstimmung dafür ausgesprochen. Am 22. Juni beginnt der Ausstand. Lenkt die Universitätsklinik nicht ein, könnte der Streik Geschichte schreiben.

Voriger Artikel
Leere Briefkästen in Brandenburg und Berlin
Nächster Artikel
BER-Aufsichtsrat: Müller kritisiert Woidke für Verzicht

Das Pflegepersonal an der Charité streikt ab 22. Juni unbefristet.

Quelle: dpa

Berlin. Es könnte schon bald knapp werden mit dem Pflegepersonal an der Berliner Charité. Die Pfleger streiken unbefristet ab dem 22. Juni. Die Gewerkschaft Verdi verschickt die Aufrufe dazu am Mittwoch. Knapp 96 Prozent der Gewerkschaftsmitglieder hatten sich in einer Urabstimmung für einen unbefristeten Streik ausgesprochen. Schon vorher hatte Gewerkschaftssekretär Kalle Kunkel angekündigt, dass der Ausstand wohl nicht vor der zweiten Juni-Hälfe beginnen würde. Der Charité steht damit einer der größten Streiks in der deutschen Krankenhausgeschichte bevor.

Mehr Personal im Krankenhaus

In dem Konflikt zwischen Pflegern und Krankenhaus geht es vor allem um Forderungen nach mehr Personal und besseren betrieblichen Normen. Es soll künftig vorbei sein mit dem Hetzen von Patient zu Patient und den zahlreichen Überstunden.

Bereits bei einem Warnstreik Ende April waren etwa 400 Operationen abgesagt worden. Hunderte Mitarbeiter legten ihre Arbeit nieder.

Forderung nicht realisierbar

Die Charité kritisiert den Streikaufruf und verweist auf die Bundespolitik. Schließlich betreffe die Problematik alle Krankenhäuser. Dennoch: Der Klinikvorstand hält eine größere Personaldichte für wünschenswert. Ein erstes Angebot hatte die Gewerkschaft jedoch abgelehnt. Sie fordert statt der angebotenen Schaffung von 80 zusätzlichen Stellen gleich 600. Das hält die Klinik für nicht bezahlbar.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg